16.06.2020

Softwareingenieur/in / CKAN-Entwickler/in (m/w/d)

Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Als Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik und Naturwissenschaften sichern wir mit unseren zukunftsweisenden Dienstleistungen die infrastrukturellen Voraussetzungen einer qualitativ hochwertigen Informations- und Literaturversorgung für Forschung in Wissenschaft und Industrie. Unsere Dienstleistungen als Universitätsbibliothek sichern die lokale Versorgung für die Leibniz Universität Hannover.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB), Programmbereich C, Forschung und Entwicklung sucht für die Forschungsgruppe Scientific Data Management und für das Team Research Data Services zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

Softwareingenieure/innen (m/w/d)

CKAN-Entwickler/innen (m/w/d)

Beide Stellen sind auf jeweils zwei Jahre befristet. Die reguläre Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden (Vollzeit). Die Arbeitsplätze sind nur bedingt teilzeitgeeignet. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 TV-L.

Ihre Aufgaben

Die beiden Arbeitsplätze sind Teil des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Drittmittelprojekts „Leibniz Data Manager - Ein Werkzeug zur Auffindbarkeit und Erforschung digitaler Objekte in verschiedenen Repositorien mit Bewertung ihres Wiederverwendungspotenzials (LDM-Explore)“.

Das LDM-Explore Projekt wird ein Software-Tool bereitstellen, das den Übergang von einem publikations- oder artikelbasierten zu einem informationsbasierten (linked-data) Forschungsworkflow unterstützt. Dazu soll eine CKAN-basierte Software-Distribution weiterentwickelt werden. Anzuwendende Methoden umfassen das "Deep Indexing" von Metadaten und Daten über verschiedene digitale Datenrepositorien hinweg, sowie die Einbindung von DCAT, um Metadatenstandards auf semantische Vokabulare abzubilden. Die Funktionalität der Software soll anschließend durch die Anbindung von drei Pilot-Repositorien demonstriert werden.

Ihre Aufgaben konzentrieren sich auf

  • semantische Erschließung und Vernetzung bestehender Datenkataloge und Repositorien, basierend auf dem erweiterbaren und anpassbaren DCAT-Vokabular
  • Verbesserung der Interoperabilität und des Datenaustauschs zwischen wissenschaftlichen Datenrepositorien unter Berücksichtigung der Unterschiede in Bezug auf Daten- und Metadatenstandards, APIs, Dateiformate, Lizenzinformationen, Archivierungs- und Veröffentlichungsrichtlinien und Bedingungen für die Nachnutzung von digitalen Forschungsdaten
  • Weiterentwicklung des CKAN-basierten LDM-Prototypen zu einer offenen Software-Distribution, die digitale Repositorien verbinden kann und den Anwendern eine integrierte Sicht auf die von diesen Repositorien archivierten Datensätze bietet
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung von Drittmittelanträgen

Ihr Profil

Ihr Kompetenzbereich sollte im Software-Engineering, in der CKAN-Entwicklung oder in verwandten Bereichen verwurzelt sein. Sie sollten in der Lage sein, kreativ zu denken, neues Wissen schnell zu erfassen, komplexe Herausforderungen zu meistern und innovative Softwaresysteme zu entwickeln.

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) in einem einschlägigen Studiengang wie Informatik, Informationswissenschaft, Mathematik oder vergleichbar
  • ausgezeichnete Kenntnisse in Semantischen Technologien und CKAN-basierten Repository-Systemen
  • Beherrschung moderner Programmiersprachen (insbesondere Java, JavaScript, Python, PHP) und moderner Software-Engineering-Methodiken (insbesondere Agile Methoden, DevOps)
  • Erfahrung in den Bereichen Data Mining, maschinelles Lernen, Algorithmen, Mustererkennung, Information Retrieval und Ontologien (Protégé) sowie Analysewerkzeugen
  • Erfahrung in der Entwicklung und Nutzung von Webdiensten (REST, SOAP)
  • hoher Grad an Selbstorganisation und selbständigem Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert

  • Kenntnisse im Forschungsdatenmanagement
  • Erfahrung mit DCAT-Vokabularen
  • Projektmanagement-Fähigkeiten

Wir bieten

In der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der TIB haben Sie die Möglichkeit, Ihre wissenschaftliche Qualifizierung in einem dynamischen und exzellenten Forschungsumfeld voranzutreiben. Wir bieten ein wissenschaftlich und intellektuell inspirierendes Umfeld mit unternehmerischer Denkweise, eingebettet in eine führende technische Universität und eines der größten technischen Informationszentren der Leibniz-Gemeinschaft.

Die Forschungsabteilung der TIB ist relativ jung und bietet viele Möglichkeiten. In unserer Vision streben wir an, die Darstellung und Bereitstellung von Daten und Informationen zu überdenken und in Zukunft in einem Open Research Knowledge Graph (ORKG) zu organisieren. Mit dem Forschungszentrum L3S der Leibniz Universität Hannover, eines der weltweit führenden Forschungsinstitute im Bereich Web & Data Science, besteht dabei im Rahmen des Leibniz Joint Lab Data Science & Open Knowledge eine enge Kooperation.

Nicht zuletzt legen wir großen Wert auf ein offenes und kreatives Arbeitsklima, in dem es Spaß macht zu arbeiten.

Darüber hinaus bieten wir

  • Finanzierung von Dienstreisen, der notwendigen technischen Ausstattung sowie von Konferenz- und Forschungsaufenthalten
  • Arbeit im Kontext eines nationalen, europäischen oder internationalen Forschungs- und Innovationsprojekts
  • ein Portfolio von Technologiekomponenten, auf denen aufgebaut werden kann, darunter LDM, ORKG, OpenResearch.org, TIB AV-Portal, DBpedia.org, SlideWiki und andere
  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit einem kollegialen, attraktiven und vielseitigen Arbeitsumfeld
  • eine umfassende und intensive Einarbeitung
  • flexible Arbeitszeiten sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie wie z.B. mobiles Arbeiten
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einer betrieblichen Gesundheitsförderung und Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst (VBL)
  • Beschäftigtenrabatt in den Mensen des Studentenwerks Hannover sowie Möglichkeit zur Nutzung der vielseitigen Angebote des Hochschulsports Hannover

Interessent/innen können sich bei Frau Prof. Dr. (Univ. Simón Bolívar) Maria-Esther Vidal (maria.vidal(at)tib.eu) und Frau Dr. Angelina Kraft (Angelina.Kraft(at)tib.eu) näher über das Arbeitsgebiet informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Um Ihre Bewerbung einzureichen, klicken Sie bitte hier.

Bewerbungen in Papierform sind ebenfalls gleichrangig möglich. Für diesen Fall senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte unter Angabe der Ausschreibungsnummer 24/2020 bis zum 13.7.2020 an die

Technische Informationsbibliothek (TIB)

Personalservice

Herrn Daniel Eilers

Welfengarten 1 B

30167 Hannover

oder als PDF-Datei an bewerbung(at)tib.eu. Bei einer Bewerbung in digitalisierter Form bitten wir um Übersendung einer einzigen PDF-Datei mit einer Größe von maximal 10 MB.

Wer wir sind

Die TIB ist eine Stiftung öffentlichen Rechts des Landes Niedersachsen. Mit rund 550 Beschäftigten und einem Etat von circa 50 Millionen Euro ist sie eine der größten Informationsinfrastruktureinrichtungen in Deutschland.

Die TIB sorgt für optimale Arbeitsbedingungen und baut Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kontinuierlich aus.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte geben Sie im Betreff Ihrer Bewerbung an, über welche Stellenbörse Sie auf unser Angebot aufmerksam geworden sind.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht zurückgesandt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tib.eu.