03.09.2019

Studentische Hilfskräfte (m/w/d)

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS), Erkner

Das Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung e.V. (IRS) in Erkner bei Berlin, eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft (WGL), sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt (spätestens bis zum 1. November 2019) für einen Zeitraum von sechs Monaten, mit Möglichkeit der Verlängerung, für die Forschungsabteilung Institutionenwandel und Regionale Gemeinschaftsgüter zwei

Studentische Hilfskräfte (m/w/d)

(mit 8 bis 12 h/Woche)

zur Unterstützung des Projekts „ExTrass - Urbane Resilienz gegenüber extremen Wetterereignissen - Typologien und Transfer von Anpassungsstrategien in kleinen Großstädten und Mittelstädten“.

ExTrass ist ein dreijähriges Verbundvorhaben mit sieben Partnerorganisationen unter der Leitung der Universität Potsdam (https://www.uni-potsdam.de/extrass/). Es wird durch das BMBF im Rahmen der Initiative „Zukunftsstadt“ gefördert. Das IRS führt das ExTrass-Teilprojekt „Pfadanalysen und Transferpotenzial in den Fallstudienstädten“ durch. Im Fokus liegt die Analyse städtischer Transformations- und Anpassungspfade mit Blick auf begünstigende und hemmende Faktoren, Schlüsselakteure, extreme Ereignisse (wie z.B. Hitzewellen oder Starkregen) sowie besonders erfolgreicher Lösungsansätze von Städten in Bayern, Brandenburg und NRW. Ziel von ExTrass ist es, den konkreten Transfer erfolgreicher Lösungen zwischen deutschen und europäischen Städten vorzubereiten und anzustoßen.

Was Sie erwartet:

  • Organisatorische Unterstützung im Projekt
  • Unterstützung der empirischen Forschung
  • Literatursuche und Desktop-Recherchen
  • Vor- und Nachbereitung von Projektbesprechungen und -veranstaltungen
  • hervorragendes Arbeitsklima und flexible Arbeitszeiten
  • Mitwirkung in einem vielseitigen Forschungsprojekt mit unterschiedlichen Praxispartnern
  • wertschätzende Arbeitsatmosphäre an einem fachlich ausgezeichneten Institut
  • gute Verkehrsanbindung (15 min. mit dem RE 1 nach Berlin-Ostkreuz)

Ihr Profil:

  • laufendes Studium der Politik-, Verwaltungs- oder einer anderen Sozialwissenschaft, der Humangeographie oder eines verwandten Studienfachs
  • Interesse an Stadtforschung sowie klimapolitischen Themen
  • Fähigkeit zu strukturierter Recherche und Dokumentation

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen mit qualitativen sozialwissenschaftlichen Methoden
  • gute Englischkenntnisse

Das IRS bekennt sich ausdrücklich zur Chancengleichheit und fordert deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung auf. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das IRS unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und seit dem Jahr 2015 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit mobiler Telearbeit.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung und unter Angabe der Kennziffer 2519 in einer PDF-Datei, max. 2 MB, per E-Mail bis zum 30. September 2019 an bewerbungen(at)leibniz-irs.de.

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)

Personalstelle

Flakenstr. 29 - 31

15537 Erkner

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich Mitte Oktober 2019 statt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Rückfragen bitte an Prof. Dr. Kristine Kern, Kristine.Kern(at)leibniz-irs.de, Tel.: 03362/793-205

www.leibniz-irs.de