13.07.2022

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

Leibniz-Institut für Bildungsmedien | Georg-Eckert-Institut

Das Leibniz-Institut für Bildungsmedien | Georg-Eckert-Institut (GEI) ‒ Anstalt des öffentlichen Rechts‒ in Braunschweig sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

mit 9,5 Stunden/Woche.

Die Stelle ist zunächst auf zwölf Monate befristet. Die Vergütung erfolgt nach den Vergütungssätzen des Landes Niedersachsen in der jeweils gültigen Fassung. Sie beträgt zurzeit ohne Abschluss 10,69 €/Stunde und mit Abschluss 12,43 €/Stunde.

Wir sind eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft, die Forschung, Forschungsinfrastrukturleistungen und Wissenstransfer im Bereich kulturwissenschaftlich-historischer Bildungsmedienanalyse und -dokumentation eng miteinander verbindet und in hohem Maße international tätig ist. Zudem bieten wir ein attraktives Forschungsumfeld mit einer weltweit einzigartigen Forschungs­bibliothek und digitalen Forschungsinfrastrukturen sowie einen vielseitigen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz. Außerdem verstehen wir uns als familienfreundliche Einrichtung und fördern die berufliche Gleichstellung aller Personen.

Welche Aufgaben werden Sie bei uns wahrnehmen?

Unterstützung eines Forschungsprojektes zu religiös begründeten Vorurteilen gegenüber Jüdinnen, Juden und dem Judentum in Schulbuch und Unterricht im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojektes „Christliche Signaturen des zeitgenössischen Antisemitismus“:

  • Sichten und Erfassen von für die Schulbuchanalyse relevanten Kapiteln und Abschnitten in Schulbüchern
  • Scan- und Kopierarbeiten
  • Literatur- und Quellenrecherche in Bibliotheken und im Internet
  • Mitarbeit bei der Redaktion von Texten

Es können in beschränktem Maße unterstützende Tätigkeiten für andere Forschungsprojekte innerhalb der Abteilung „Wissen im Umbruch“ des GEI anfallen.

Folgende Anforderungen können Sie erfüllen:

  • ein laufendes Hochschulstudium in einem geistes-, kultur- oder sozialwissenschaftlichen Fach (z. B. Geschichte, Religionswissenschaft, Erziehungs-, Bildungs- oder Medienwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie)
  • sehr gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift (inkl. der Fähigkeit zu Korrekturarbeiten)
  • gute Kenntnisse von Office- und Internet-Anwendungen
  • selbstständiges und teamorientiertes Arbeiten

Wünschenswert sind außerdem ein grundsätzliches Interesse für die jüdische Geschichte und Kultur und ein entsprechendes Basiswissen.

Und das können Sie von uns erwarten:

  • ein renommiertes Forschungsinstitut in der Leibniz-Gemeinschaft
  • einen attraktiven Arbeitsplatz auf dem Georg-Eckert-Campus
  • Ihr Arbeitsort ist in Braunschweig
  • Förderung Ihrer persönlichen Weiterentwicklung durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildungs-maßnahmen
  • eine kollegiale Arbeitsatmosphäre, direkte Kommunikationswege und flache Hierarchien
  • Mitarbeit in einem engagierten und motivierten Team
  • Wertschätzung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • individuelle Arbeitszeitmodelle im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • 20 Arbeitstage Urlaub im Kalenderjahr
  • Am 24.12. und am 31.12. übertariflich frei
  • Jahressonderzahlung

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Personen mit Zuwanderungsgeschichte werden ausdrücklich begrüßt. Bei gleicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug. Ein Nachweis über die Behinderung ist in Kopie beizufügen.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung ausschließlichelektronisch mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Immatrikulationsbescheinigung) als zusammenhängende PDF-Datei(max. 9 MB) bis zum 31. August 2022 mit Angabe des Kennwortes„SHK ChriSzA“ an bewerbung(at)leibniz-gei.de.

Fragen beantwortet gern Herr Dr. Dirk Sadowski (sadowski(at)leibniz-gei.de oder Tel.: 0531/59099-305).

www.leibniz-gei.de