10.09.2019

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskräfte (m/w/d)

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), Müncheberg

Die Mission des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. als national und international agierendes Forschungszentrum ist es, Wirkungszusammenhänge in Agrarlandschaften wissenschaftlich zu erklären und mit exzellenter Forschung der Gesellschaft die Wissensgrundlage für eine nachhaltige Nutzung von Agrarlandschaften bereitzustellen. Das ZALF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält neben dem Hauptstandort in Müncheberg (ca. 35 Minuten mit der Regionalbahn von Berlin-Lichtenberg) eine Forschungsstation mit weiteren Standorten in Dedelow sowie Paulinenaue.

Unsere Arbeitsgruppe am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. forscht im Rahmen von europäischen und nationalen Forschungsprojekten zum Thema „Governance of Ecosystem Services“ (ES) mit dem Schwerpunkt „Payments for Ecosystem Services“ (PES).

Wir suchen (vorbehaltlich der Mittelfreigabe) ab sofort bis März/Dezember 2020 im Rahmen von zehn Stunden pro Woche bei tariflicher Bezahlung am Standort in Müncheberg zwei

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskräfte (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

Unterstützung bei:

  • vielfältiger organisatorischer Arbeit, z.B. Workshopvorbereitung, Vor- und Nachbereitung der Arbeitsgruppentreffen, gegebenenfalls social media Arbeiten
  • empirischer Arbeit, z.B. Literaturrecherche, Umsetzung von Befragungen, Transkription und Auswertung von Interviews
  • Unterstützung bei der Aufbereitung von Forschungsergebnissen für Veröffentlichungen und anderem

Ihre Qualifikation:

Studierst du Wirtschaftswissenschaften, Kommunikationswissenschaften, (Human-) Geografie, Agrarökonomie, Landschafts- und Regionalplanung oder eine verwandte Disziplin!

Und hast du Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten, vielleicht schon erste Erfahrungen, sehr gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift) und Spaß am aktiven Mitarbeiten in einem interdisziplinären Team?

Wir bieten:

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld, das eigenverantwortliches Handeln und selbstständiges Arbeiten fördert
  • ein kollegiales und aufgeschlossenes Arbeitsklima in einer dynamischen Forschungseinrichtung
  • flexible Arbeitszeiten

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, bevorzugt per E-Mail (ein PDF-Dokument, max. 5 MB) unter Angabe der Kennziffer 83-2019 bis zum 24.9.2019 an Bewerbungen(at)zalf.de.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Prof. Bettina Matzdorf, matzdorf(at)zalf.de sowie Michaela Reutter,  reutter(at)zalf.de, 033432 82 – 358 zur Verfügung.

www.zalf.de