24.03.2021

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d)

Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ), Großbeeren

Das Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ) betreibt Forschung für eine nachhaltige Produktion von Gemüse und eine gesunde Ernährung für Menschen in der ganzen Welt. Das IGZ ist ein Institut der Leibniz Gemeinschaft.

Am IGZ ist in der Forschungsgruppe "Entwicklungsökonomie und Ernährungssicherung" von Professor Tilman Brück ab sofort und befristet bis zum 31. Dezember folgende Stelle 

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d)

„Quantitative Research Assistant“

(auf Minijob-Basis, je 450,- Euro Monatsverdienst, ca. 40 Stunden/Monat)

Kennz. 06/2021/3

zu besetzen.

Die Hilfskraft wird im Projekt "Life with Corona - Africa" (LwC-Africa) arbeiten. LwC-Africa zielt darauf ab, unser Verständnis darüber zu verbessern, wie sich die Pandemie auf die Gesundheit, die Ernährung, die Arbeit, die Geschlechterverhältnisse und den sozialen Zusammenhalt auswirkt, um Gemeinden und Regierungen besser darauf vorzubereiten, auf die kommenden Herausforderungen zu reagieren. Zu diesem Zweck führen wir derzeit in vier afrikanischen Ländern wiederholte telefonische Querschnittsbefragungen durch.

Die Aufgaben umfassen

  • regelmäßige Überwachung der Datenqualität und Feedback an die Umfrageteams
  • mithilfe bei der Zusammenstellung und Bereinigung von Sekundärdaten im Zusammenhang mit dem Projekt
  • mithilfe bei der Aufbereitung von Literatur und Forschungsergebnissen
  • mithilfe bei der Kommunikation mit dem IGZ und den Partnerorganisationen

Wir erwarten

  • eine/n hochmotivierte/n Studentin/en mit dem Studienhintergrund Wirtschaftswissenschaften, Agrarökonomie oder einem verwandten Fach
  • ökonometrische Grundkenntnisse und Erfahrung mit STATA und/oder R
  • hohe Motivation und Interesse an dem Forschungsthema
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • gute Kommunikationsfähigkeiten in englischer und in deutscher Sprache

Wir bieten

  • die Mitarbeit an einem hochaktuellen, internationalem Forschungsprojekt in einem dynamischen Team
  • flexible Einteilung der Arbeitszeit und des Arbeitsortes nach Absprache

Rückfragen sind möglich bei Dr. Mekdim Regassa (regassa(at)igzev.de).

Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege. Für das IGZ ist Chancengleichheit von besonderer Bedeutung. Menschen mit Behinderung werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt beschäftigt. Das IGZ ist durch die Diversität seiner Mitarbeiter/innen geprägt und begrüßt Bewerbungen von allen qualifizierten Kandidaten/innen, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder ethnischer Herkunft.

Aussagefähige schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer per Email im PDF-Format an personal(at)igzev.de. Die Stelle wird besetzt, sobald eine geeignete Person ausgewählt werden konnte.

Nähere Auskünfte zum IGZ erhalten Sie im Internet unter www.igzev.de.