14.07.2021

Studentische/Wissenschaftliche SHK (m/w/d)

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

Klima braucht Köpfe. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. (PIK) untersucht wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Fragestellungen. Es ist eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Gebiet und bietet Natur- und SozialwissenschaftlerInnen aus aller Welt beste Voraussetzungen für exzellente interdisziplinäre Forschung.

Für das Projekt AGrEc “Resilienz afrikanischer Grasländer gegenüber dem Klimawandel” sucht das PIK zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)

(Stellenausschreibungsnummer: 39-2021-studentische/wissenschaftliche Hilfskraft)

Die Stelle ist bis zum 31.12.2021 befristet. Für die Stelle ist eine durchschnittliche Arbeitszeit von 40 bis maximal 75 Stunden pro Monat vorgesehen. Der aktuelle Stundensatz für eine studentische Hilfskraft mit Bachelorabschluss beträgt 12,37€ und mit Masterabschluss 16,81€.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • inhaltliche Mitarbeit im Projekt „AGrEc“ zu Resilienz afrikanischer Grasländer gegenüber dem Klimawandel
  • Unterstützung bei fachrelevanter Recherche
  • Mithilfe bei organisatorischen Aufgaben

Sie studieren in einem naturwissenschaftlichen Bachelor- oder Masterstudiengang oder haben dieses Studium abgeschlossen und verfügen über:

  • Interesse an der Erforschung und Modellierung von Grasland-Ökosystemen
  • Vorkenntnisse in der Charakterisierung von Pflanzenstrategien mit funktionellen Merkmalen
  • Erfahrung bei der Organisation von Workshops sind wünschenswert, idealerweise auch virtueller Workshops
  • Erfahrungen mit relationalen Datenbanken sind wünschenswert

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine selbständige Arbeitsweise und Eigeninitiative
  • strukturiertes und zielorientiertes Denken
  • Kreativität und Offenheit für neue Lösungsansätze
  • hohe verbale Kompetenz in Wort und Schrift in deutscher sowie englischer Sprache
  • Teamfähigkeit
  • organisatorisches Geschick

Wir bieten:

  • die Mitarbeit in einem kreativen und interdisziplinären Team innerhalb eines Projekts –  in Kooperation mit Pflanzenökologinnen von der Universität Potsdam und von der North-West University, Südafrika

Das PIK strebt eine Erhöhung des Frauenanteils am Personal an und fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Das PIK unterstützt die Rückkehr aus der Elternzeit.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.7.2021 direkt über unser Bewerbungsformular.

Für weitere inhaltliche Informationen oder Fragen zu den ausgeschriebenen Stellen steht Ihnen Frau Dr. Susanne Rolinski per email (rolinski(at)pik-potsdam.de) gern zur Verfügung.

www.pik-potsdam.de