23.03.2022

Technische Anstellung (w/m/d)

Museum für Naturkunde - Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung (MfN), Berlin

Unsere Mission: Wir erforschen das Leben und die Erde im Dialog mit den Menschen.

Das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) ist ein exzellentes und integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft mit internationaler Ausstrahlung und global vernetzter Forschungsinfrastruktur. Es ist auf drei eng miteinander verzahnten Feldern tätig: der sammlungsgestützten Forschung, der Sammlungsentwicklung und -erschließung und der forschungsbasierten Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. In den kommenden zehn Jahren wird das Museum für Naturkunde Berlin (MfN) gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin einen Wissenschaftscampus für Natur und Gesellschaft in der Mitte des Wissenschaftsstandortes Berlin entwickeln. Es werden neue Labore und Arbeitsplätze für Spitzenforschung geschaffen. Gleichzeitig wird eine der weltweit umfassendsten naturhistorischen Sammlungen mit über 30 Millionen Objekten in modernen Sammlungsgebäuden untergebracht und dabei komplett digitalisiert. Die Umsetzung des Zukunftsplanes, gefördert mit insgesamt 660 Millionen Euro vom Bund und Land Berlin, gelingt nur mit starken interdisziplinären nationalen und internationalen Partnern. Werden Sie Teil unseres Teams:

Technische Anstellung (w/m/d)

Arbeitszeit: Vollzeit

Befristung: zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zwölf Monate

Entgeltgruppe: E 9b TV-L

Kennziffer: 47/2022

Projektbeschreibung:

Die embryologische Sammlung ist eine der größten und taxonomisch reichhaltigsten Sammlungen ihrer Art weltweit, die über die letzten 150 Jahre von Wissenschaftlern im Vereinigten Königreich, den Niederlanden und Deutschland zusammengetragene wurde und Exemplare von über 600 Wirbeltierarten enthält. Diese liegen als Alkoholmaterial oder histologische Schnittserien vor, die aus ca. 290.000 Einzelobjekten bestehen. Die Sammlung sticht nicht nur quantitativ durch ihren Umfang heraus, sondern auch qualitativ durch Exemplare von seltenen und extrem schwer zugänglichen Arten. Ergänzt wird diesese Material durch Hintergrundinformationen zu den Objekten in Form von Archivmaterial, Sammlungskatalogen, Manuskripten, Fotos etc.

Im Zuge des Zukunftsplans des MfN soll eine umfassende Digitalisierung der Sammlungsobjekte erreicht werden. Dies beinhaltet die tiefere Erschließung der Embryologischen Sammlung des MfN für gezielte Forschungsfragen im Cluster „Embryologie“. Voraussetzung für die Digitalisierung der historischen Objektträger und des z.T. hochfragilen Alkoholmaterials ist neben der konservatorischen Pflege jedoch die Beseitigung von Schäden, verbunden – falls möglich und nötig – mit einer Restaurierung dieser empfindlichen Objekte und der Verbesserung der Methodik.

Aufgabengebiet:

  • konservatorische Pflege, Aufbereitung und Reparatur von Mikropräparaten und Alkoholmaterial aus der Embryologischen Sammlung am Museum für Naturkunde Berlin
  • Restaurierung und methodische Weiterentwicklung der Restaurierung von historischen histologischen Präparaten und von historischem, z.T. hochfragilem Alkoholmaterial
  • Bestellung und Abrechnung benötigter Mittel im technischen und chemischen Bereich
  • Mitarbeit in der Sammlungspflege und bei der Sammlungsdigitalisierung
  • allgemeine technische und organisatorische Hilfsarbeiten
  • Betreuung von Sammlungsgästen

Anforderungen:

  • sehr gute Kenntnisse in der histologischen Präparation, Restaurierung und Pflege der mikroskopischen Präparate durch abgeschlossene Ausbildung zur BTA, präparationstechnischen Assistenz oder vergleichbarer Ausbildung, idealerweise mit anschließender mehrjähriger Berufserfahrung in den genannten Tätigkeiten
  • sehr gute Kenntnisse in der Fixierung (Haltbarmachung) und Herstellung von z.T. fragilem Nassmaterial, seiner Pflege und Bearbeitung
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Lichtmikroskopen und der Anfertigung von Mikrofotografie
  • biologisches-anatomisches Grundverständnis von Wirbeltieren
  • Kenntnisse in der Sammlungsorganisation und Pflege
  • versierter Umgang mit computergestützter Dokumentation und Gerätebedienung
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch

Hinweise:

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bis zum 18.5.2022 bevorzugt über unser Online-Bewerbungsportal.

Für Auskünfte zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting(at)mfn.berlin.

Weitere Informationen

Datenschutz:

Mit dem Versenden Ihrer Bewerbung stellen Sie uns Ihre Informationen zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Bewerbung, durch das Museum für Naturkunde zur Verfügung. Ihre Daten werden dabei jederzeit streng vertraulich behandelt. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen werden diese in unserer Datenbank erfasst. Ihre Daten werden auf unserem Server gespeichert. Dabei beachten wir die Vorschriften der Datenschutzgesetze.

Informationen über den Umgang mit Bewerberdaten am MfN und Datenschutzerklärung für die Website des MfN

Familienpolitik:

Das Naturkundemuseum Berlin hat sich die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zum Ziel gesetzt und wurde hierfür mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie der audit berufundfamilie gGmbH - eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung - ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen finden Sie unter https://www.naturkundemuseum.berlin/de/jobs-und-karriere/arbeiten-am-museum-fuer-naturkunde/audit-berufundfamilie.

www.mfn.berlin