09.01.2020

Technische/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), Müncheberg

Die Mission des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. als national und international agierendes Forschungszentrum ist es, an der ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigen Landwirtschaft der Zukunft zu forschen – gemeinsam mit Akteuren aus der Wissenschaft, Politik und Praxis. Das ZALF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält neben dem Hauptstandort in Müncheberg (ca. 35 Minuten mit der Regionalbahn von Berlin-Lichtenberg) eine Forschungsstation mit weiteren Standorten in Dedelow sowie Paulinenaue.

Im Rahmen unserer Forschungsarbeiten zur Struktur und Dynamik von Bodenlandschaften integrieren wir im Programmbereich 1 modernste Methoden zur Analyse der feld-/landschaftsskaligen Bodenheterogenität. Hierfür werden Feldmessungen mittels geophysikalischer Bodensensorik (inkl. Ground Truthing durch Bodenbohrungen) und bodenphysikalische/–chemische Laborarbeiten miteinander kombiniert.  Ziel unserer Forschung ist es, innovative Lösungen für eine standortsangepasste Landnutzung der Zukunft zu entwickeln.

Wir suchen ab 1.4.2020 zunächst befristet auf zwei Jahre, mit der Option der Entfristung, mit einem Stellenumfang von 100%, am Standort in Müncheberg, eine/n

Technische/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • technische Betreuung der vorhandenen Bodensensorik (Elektromagnetische Induktion, VIS-NIR und Gamma-Spektroskopie) und eigenständige Durchführungen von Feldmesskampagnen, inkl. Bodenbohrungen (Sondierraupe) und Bodenansprachen (40%)
  • bodenphysikalische und -chemische Laborarbeiten am Standort Müncheberg (40%)
  • eigenständige Datenaufbereitung mit geostatistischen  Auswerteverfahren (Statistikpaket R) und Microsoft Office Programmen (20%)

Ihre Qualifikation:

  • ein abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium in den Fachrichtungen Boden- bzw.  Agrarwissenschaften, Geoökologie, Geophysik oder vergleichbarer Studiengänge
  • versuchstechnische Kenntnisse, Kompetenz für technische Problemlösungen
  • Grundkenntnisse der Bodenansprache im Feld
  • sehr gute Kenntnisse in der Anwendung von Office-Programmen und der Software „R“
  • ein hohes Maß an Selbstorganisation und Eigenverantwortung
  • eine sehr gute Teamfähigkeit
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Wir bieten:

  • ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld, das eigenverantwortliches Handeln und selbstständiges Arbeiten fördert
  • Vernetzung und Zusammenarbeit mit den verschiedenen Projektpartnern
  • problemlösungsorientierte angewandte Forschung
  • Eingruppierung gemäß Tarifvertrag der Länder  bis zu einer TV-L EG 12 bei Vorliegen der Voraussetzungen (inklusive Jahressonderzahlung)
  • ein kollegiales und aufgeschlossenes Arbeitsklima in einer dynamischen Forschungseinrichtung
  • familienbewusste Arbeitsbedingungen

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, bevorzugt per E-Mail (ein PDF-Dokument, max. 5 MB) unter Angabe der Kennziffer 03-2020 bis zum 15.2.2020 an Bewerbungen(at)zalf.de.

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Michael Sommer, Tel. +49 (0) 33432/82-282, zur Verfügung.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Artikel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung beim ZALF ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.zalf.de/de/ueber_uns/Seiten/Datenschutzerklaerung.aspx".

www.zalf.de