10.09.2021

Themenleitung Katalyse & bioinspirierte Katalyse (m/w/d)

Leibniz-Institut für Katalyse e. V. an der Universität Rostock (LIKAT)

Das Leibniz-Institut für Katalyse (LIKAT Rostock) gehört zu den führenden europäischen Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Katalyse. Es definiert seinen Aufgabenschwerpunkt als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft im Umfeld anwendungsnaher Grundlagenforschung und angewandter Forschung.

Am Leibniz-Institut für Katalyse in Rostock ist im Bereich Katalyse und bioinspirierte Katalyse & Transformationen von erneuerbaren Rohstoffen zum 1. Januar 2022 die Stelle als

Themenleitung Katalyse & bioinspirierte Katalyse (m/w/d)

420-04/2021

neu zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

Die Themenleitung Katalyse & bioinspirierte Katalyse verantwortet die Entwicklung neuer Methoden zur katalytischen Umwandlung von nachwachsenden Rohstoffen und Plattformchemikalien in neue und etablierte Industriechemikalien. Zusammen mit der Bereichsleitung ist die Themenleitung verantwortlich für die Einwerbung von Forschungsmitteln aus der Industrie, von deutschen Förderorganisationen wie DFG, BMBF, FNR sowie der Europäischen Union durch das Schreiben von Anträgen. Die tägliche Betreuung von Studierenden, Postdocs und einer Technikerin liegen ebenfalls im Verantwortungsbereich. Eigenständiges Publizieren, aktive Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen sowie Aktivitäten, die sich an die breite Öffentlichkeit richten, werden erwartet.

Ihr fachliches Profil:

Sie haben ein abgeschlossenes Chemie-Hochschulstudium, eine Promotion im Bereich der Katalyse und verfügen darüber hinaus über akademische oder industrielle Erfahrungen auf diesem Gebiet. Sehr gute Kenntnisse in synthetischer organischer Chemie sowie homogener und/oder heterogener Katalyse sind von Vorteil.

Ihr persönliches Profil:

Wir erwarten ein sicheres, freundliches und professionelles Auftreten und ein hohes Maß an sozialer und interkultureller Kompetenz. Hierzu gehören eine unterstützende Teamführung, Verhandlungsgeschick und der Wunsch, eigenständig das Forschungsfeld zu erweitern und Drittmittel einzuwerben. Wenn gewünscht kann diese Position auch als Nachwuchsgruppenleiter besetzt werden.

Wir bieten Ihnen eine vielseitige und interessante Führungsposition in einem internationalen Arbeitsumfeld. Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von den fachlichen und persönlichen Voraussetzungen in Anlehnung an den TV-L in der Entgeltgruppe 14. Arbeitsort ist Rostock. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Wochenstunden), die mit bis zu 35 Wochenstunden teilzeitfähig ist. Die Position ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option der Entfristung.

Die Ausschreibung richtet sich an alle Personen, unabhängig von ihrem Geschlecht. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten oder gleichgestellten Menschen sind uns willkommen. Das LIKAT fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders die Bewerbung von Frauen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf mit beruflichem Werdegang und Referenzen) senden Sie bitte ausschließlich per Mail in einem pdf-Dokument mit einer max. Größe von 25 MB unter Angabe der Referenznummer 420-04/2021 an bewerbungen(at)catalysis.de.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2021.

Bei fachlichen Fragen können Sie sich gern an Eszter Baráth (eszter.barath(at)tum.de) wenden. Bewerbungs- und Fahrtkosten können leider nicht übernommen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.catalysis.de.