16.02.2022

Volljurist/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi), Bamberg

Am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe ist die folgende Position in Vollzeit (TV-L E13) vakant:

Volljurist/in (m/w/d)

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) ist eine rechtlich eigenständige Infrastruktureinrichtung der empirischen Bildungsforschung und An-Institut der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zuständig ist das LIfBi insbesondere für die Durchführung des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Die zentrale Aufgabe dieses langfristigen Projekts ist die Bereitstellung von repräsentativen Daten zu Kompetenzentwicklung und Bildungsverläufen in Deutschland.

Ihr Arbeitsumfeld:

Die Verwaltungsabteilung am Standort Bamberg organisiert alle administrativen Vorgänge am Institut. Als Dienstleister und zentrale Serviceeinrichtung sichert sie den reibungslosen Ablauf komplexer Verwaltungsprozesse, überwacht die Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben, betreut vielfältige technische Dienstleistungen und gewährleistet so die Funktionalität der täglichen Abläufe. Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team und sind dem administrativen Direktor direkt unterstellt.

Ihre Aufgabenbereiche:

  • Selbständige Bearbeitung von Rechtsangelegenheiten des Instituts, u.a. in den Bereichen Vergabe und Arbeitsrecht
  • Prüfung und Erstellung von Satzungen und Ordnungen sowie die damit verbundene Beratung der zuständigen Gremien bei der Ausarbeitung der Ordnungen
  • Beratung des Vorstandes, der Institutsgremien und der Mitglieder des Vereins in sämtlichen rechtlichen Belangen
  • Prüfung und Erstellung von Verträgen und Kooperationsvereinbarungen, u.a. im Drittmittelbereich und Bereich des Urheberechts und der Lizensierung für den Einsatz in Lehre und Forschung
  • Vertretung des Instituts in außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren

Ihre Voraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes zweites juristisches Staatsexamen
  • Fundierte Kenntnisse im Vertrags-, Vergabe- und Arbeitsrecht
  • Kenntnisse im Verwaltungs- und Urheberrecht wünschenswert
  • Selbständiges, selbstorganisiertes, strukturiertes Arbeiten
  • Berufserfahrung im wissenschaftlich-administrativen Umfeld von Vorteil
  • Hohe Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • Kommunikationsgeschick im Umgang mit internen und externen Partnern
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • Eine Beschäftigung in einem spannenden und wachsenden Tätigkeitsfeld
  • Einarbeitung in ein Thema, das zunehmend im Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit steht
  • Flexible Arbeitszeiten in einem angenehmen Arbeitsumfeld
  • Eine betriebliche Altersversorgung mit Entgeltumwandlung bei der VBLU

Die Position ist grundsätzlich auch für eine Teilzeittätigkeit geeignet (mind. 75%) und zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Das LIfBi legt besonderen Wert auf die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?​

Dann richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Referenznummer 06645-0012161029 an Enrico Freund enrico.freund(at)roberthalf.de Bei Fragen steht Ihnen Herr Freund auch telefonisch unter 0341/23 822 143 gerne zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Covid-19 Situation keine Auswirkungen auf unseren Bewerbungsprozess hat. Als Alternative zu persönlichen Gesprächen bieten wir aktuell Telefon- oder Video-Interviews an.

Die Beachtung von Sperrvermerken und der DSGVO ist für uns selbstverständlich. Im Laufe des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Unterlagen an das LIfBi und die bei unserem Dienstleister Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG mit der Stellenbesetzung beauftragten MitarbeiterInnen weitergeleitet.