25.05.2022

Wissenschaftler/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), Berlin

Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung im Forschungsverbund Berlin e.V. (IZW), ein Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, will die Anpassungsfähigkeit von Wildtieren im Kontext des globalen Wandels verstehen und wo möglich verbessern. Dafür untersucht es die Vielfalt der Lebensweisen, Mechanismen evolutionärer Anpassungen und Anpassungsgrenzen inklusive Krankheiten von Wildtieren innerhalb und außerhalb menschlicher Obhut und ihre Wechselbeziehungen mit Mensch und Umwelt in Deutschland, Europa und Übersee. Das Institut erfüllt diese Aufgabenstellung durch langfristig angelegte, anwendungsorientierte, interdisziplinäre Grundlagenforschung in Evolutionäre Ökologie, Ökologische Dynamik, Evolutionsgenetik, Wildtierkrankheiten, Reproduktionsbiologie und Reproduktionsmanagement.

Die Abteilung Evolutionäre Ökologie sucht zum 1.9.2022 eine/n

Wissenschaftler/in (m/w/d)

in Teilzeit (50%)

in dem BMVI geförderten Projekt "FELEBEFA: Entwicklung eines FLEdermausfreundlichen adaptiven BEleuchtungskonzepts für FAhrradwege".

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Münsters und dem Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei durchgeführt.

Die Position umfasst folgende Aufgaben:

  • Identifizierung von Fledermausarten basierend auf Echoortungsrufen
  • Analyse der Bewegungspfade von Fledermäusen in Bezug zu Lichtquellen
  • Analyse des Beleuchtungsregimes basierend auf photometrischen Messungen
  • Vorbereitung und Durchführung der Treffen der projektbegleitenden Arbeitsgruppe

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Biologie
  • detaillierte Kenntnisse in der Identifikation von Fledermausarten basierend auf deren Echoortung
  • Verlässlichkeit, hohe Motivation, Effizienz und Belastbarkeit
  • Fähigkeit, selbstständig und im Team zu arbeiten
  • ausgeprägte Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten, Bereitschaft zur Zusammenarbeit für eine erfolgreiche und rechtzeitige Durchführung des Projekts und Veröffentlichung der Ergebnisse

Gesucht wird eine kreative und belastbare Persönlichkeit mit hoher Motivation und Bereitschaft. Die Position wird zum 1.9.2022 besetzt und ist bis 31.3.2023 befristet. Die Vergütung erfolgt nach dem öffentlichen Tarifrecht TVöD (Bund). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Wochenstunden (50%).

Willkommen sind Menschen gleich welchen Geschlechts, welcher Herkunft, sexuellen Orientierung und Religion, es besteht Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und fördert die Gleichstellung.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr PD Dr. Christian Voigt per E-Mail (voigt(at)izw-berlin.de ) gern zur Verfügung.

Bitte übermitteln Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, d.h. Motivationsschreiben, Lebenslauf und alle relevanten Zeugnisse. Die Online-Bewerbung ist in der Regel in kürzester Zeit erledigt. Mit vollständig vorbereiteten Daten können Sie sich innerhalb von 10-15 Minuten in unserem Bewerbungsportal bewerben.

Die Bewerbungsfrist endet am 1.7.2022.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

www.izw-berlin.de