07.01.2022

Wissenschaftler/in (PostDoc) (w/m/d)

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), Müncheberg

Die Mission des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. als national und international agierendes Forschungszentrum ist es, an der ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Landwirtschaft der Zukunft zu forschen – gemeinsam mit Akteuren aus der Wissenschaft, Politik und Praxis. Das ZALF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält neben dem Hauptstandort in Müncheberg (ca. 35 Minuten mit der Regionalbahn von Berlin-Lichtenberg) eine Forschungsstation mit weiteren Standorten in Dedelow sowie Paulinenaue.

Das ZALF ist mit mehreren Teilprojekten an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt „BonaRes - Boden als nachhaltige Ressource für die Bioökonomie“ beteiligt. In diesem Rahmen entwickelt die Arbeitsgruppe „Folgenabschätzung“ am ZALF Szenarien für zukünftige Bodenmanagementoptionen und analysiert deren Nachhaltigkeitswirkungen.

Wir suchen ab sofort, zunächst befristet bis zum 31.1.2025 eine/n

Wissenschaftler/in (PostDoc) (w/m/d)

Partizipative Szenario-Bewertung von landwirtschaftlichen Bodenbewirtschaftungen

Ihre Aufgaben:

  • Analyse der technologischen, wirtschaftlichen, ökologischen, politischen und verhaltensbezogenen Triebkräfte der Bodenbewirtschaftung
  • Durchführung von Foresight Studien und Entwicklung von Szenarien für die landwirtschaftliche Bodenbewirtschaftung
  • Durchführung von partizipativen Folgenabschätzungen für Szenarien der Bodenbewirtschaftung unter Einbeziehung der Akteure
  • Zusammenarbeit mit einem interdisziplinären Team des BonaRes Zentrums
  • Anfertigung von Publikationen in hochrangigen wissenschaftlichen Journalen

Ihr Profil:

  • Promotion in Agrarwissenschaften oder verwandter Fachrichtungen, möglichst mit sozio-ökonomischem Schwerpunkt
  • sehr gute Bodensystemkenntnisse und Bodenmanagementexpertise
  • ausgewiesene Expertise im Bereich Szenarienentwicklung, Folgenabschätzung und Nachhaltigkeitsbewertung
  • Erfahrungen in partizipativen und transdisziplinären Methoden
  • exzellenter Schreibstil und Spaß am Verfassen wissenschaftlicher Fachartikel
  • solide Publikationserfahrung
  • fließende Beherrschung der deutschen und englischen Sprache

Wir bieten:

  • eine Stelle mit 90% der regulären wöchentlichen Arbeitszeit mit Einstufung gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L), bis zur E 14
  • interdisziplinäre Forschungsumgebung
  • praktische Arbeit im spannenden Forschungsfeld der Nachhaltigkeitsbewertung an einem renommierten, außeruniversitären Forschungsinstitut
  • sehr gut etablierte nationale und internationale Forschungsnetzwerke
  • sehr gute Publikationsmöglichkeiten zur Förderung der eigenen wissenschaftlichen Karriere
  • flexible Arbeitszeiten und eine freundliche und offene Arbeitsatmosphäre im Team
  • eine ländliche Arbeitsumgebung mit hohem Freizeitwert in unmittelbarer Nähe zu Berlin

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, bevorzugt per E-Mail (ein PDF-Dokument, max. 5 MB; gepackte PDF-Dokumente, Archivdateien wie zip, rar etc. Worddokumente können nicht verarbeitet und damit berücksichtigt werden!) unter Angabe der Kennziffer 02-2022 bis zum 6.2.2022 anBewerbungen(at)zalf.de.

Bei Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Katharina Helming, Tel. 033432/82-155, helming(at)zalf.de, zur Verfügung.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Artikel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung beim ZALF ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.zalf.de/de/ueber_uns/Seiten/Datenschutzerklaerung.aspx.

www.zalf.de