18.01.2023

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)

Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR), Mainz

Die Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) gGmbH ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut mit dem Ziel der Erforschung des Phänomens der Resilienz, d.h. der Aufrechterhaltung bzw. raschen Wiederherstellung der psychischen Gesundheit während oder nach akuten oder chronischen stressvollen Lebensumständen. Sie untersucht die Mechanismen, die Resilienz vermitteln, entwickelt Resilienz fördernde Interventionen und implementiert wirksame Interventionen in die Gesundheitsfürsorge in Betrieben, Schulen oder Universitäten.

Das Mainzer Resilienz-Projekt (MARP) untersucht junge Menschen, die sich im Übergang zwischen Jugend und Erwachsenenalter befinden. Wir begleiten diese Personen über mehrere Jahre und erfassen mögliche Veränderungen in der psychischen Gesundheit sowie die Stressoren (Belastungen), die sie erleben. Hierzu setzen wir umfangreiche und moderne Untersuchungsverfahren, wie beispielsweise die Hirnbildgebung ein. Zur Unterstützung suchen wir zum 01.04.2023

eine wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)

im Umfang von 6 - 10 Stunden/Woche (nach individueller Absprache) befristet auf 6 Monate

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Datenerhebung im klinischen Interview
  • Projektunterstützung (Probandenkontakt, Bioprobenverwaltung, Terminplanung)
  • Unterstützung bei der Digitalisierung und Strukturierung von Daten
  • Recherchetätigkeiten

Ihr Profil:

  • Sie sind an einer deutschen Hochschule im Fach Psychologie, Medizin oder einem vergleichbaren Studiengang immatrikuliert und haben bereits einen ersten Abschluss erworben.
  • Sie haben Interesse an der Thematik Resilienz sowie erste Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten, idealerweise im Bereich Datenerhebung und -auswertung sammeln können.
  • Sie können strukturiert und eigenständig arbeiten und besitzen gute Statistik- sowie gute Englischkenntnisse. Programmierkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.
  • Sie sind flexibel in Ihrer Arbeitszeitgestaltung, haben einen zuverlässigen und gewissenhaften Arbeitsstil, sind hoch motiviert unser Projekt zu unterstützen und können gut im Team arbeiten.

Wir bieten:

  • ein anspruchsvolles, hoch dynamisches und wissenschaftsgetriebenes Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien, Verantwortung und großem Gestaltungsspielraum
  • Einblicke in Forschungsabläufe
  • flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten
  • Einführung und Weiterbildung im wissenschaftlichen Arbeiten

Die Vergütung erfolgt gemäß der Entgelttabelle für wissenschaftliche Hilfskräfte. Alle fachlichen Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Mona Ülker, Tel. 06131/ 8944856 (mona.uelker(at)lir-mainz.de).

Haben wir Sie angesprochen? Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung, Leistungsübersicht) ausschließlich per E-Mail und in einer zusammenhängenden PDF-Datei bis zum 20.02.2023 an: recruiting(at)lir-mainz.de. Bitte geben Sie im Betreff die Kennziffer LIR_62 an.

Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt (Nachweis erforderlich).

www.lir-mainz.de

Link zur Datenschutzerklärung der LIR gGmbH: https://lir-mainz.de/datenschutz