17.11.2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), Dresden

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V. (IÖR) besetzt zum nächstmöglichen Beginn für drei Jahre (Beschäftigung gem. WissZeitVG) unter dem Vorbehalt der Bewilligung eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

TV-L E 13, 75 v. H. (30 Stunden pro Woche) für das vom Umweltbundesamt (UBA) geförderte Projekt:

"Trends und Tendenzen der Siedlungsentwicklung und deren Auswirkungen auf das Erreichen der flächenpolitischen Ziele des Bundes."

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Unsere Arbeit befasst sich mit der nachhaltigen Entwicklung und Transformation von Städten und Regionen im Kontext der globalen human-ökologischen Krise.

Die Stellenausschreibung richtet sich an Hochschulabsolventinnen/Hochschulabsolventen mit überdurchschnittlichem Abschluss der Fachrichtungen Raumplanung, Architektur, Städtebau, Geographie, Geoinformatik, Kartographie und Vergleichbare.

In den vom IÖR verantworteten Arbeitspakten des Projektes gilt es eine deutschlandweite Siedlungsentwicklungstypologie zu erarbeiten und die Entwicklungstrends auf den Bodenmärkten sowie bei der Baulandausweisung aufzuzeigen. Hierzu werden regionale Fallbeispiele ausgewählt und untersucht, um neben der Darstellung der Siedlungsentwicklung auch Wirkungen von Strategien und Instrumenten des Flächenmanagements zu analysieren. Eine enge Kooperation mit den Projektpartnern ist hier von Bedeutung.

Aufgaben:

Zu den Aufgaben zählt die Beschaffung von räumlichen und statistischen Daten und deren Aufbereitung, die Indikatorbildung und darauf aufbauend die Anwendung von Analyse- und Klassifikationsverfahren. Auf dieser Grundlage gilt es, für regionale Fallbeispiele die Entwicklung von Bodenmärkten und die Siedlungsentwicklung hinsichtlich Einfamilienhausbeständen kleinräumig zu analysieren und zu bewerten. Dies wird ergänzt um die Mitarbeit bei qualitativen Analysen zur planerischen Steuerung der Siedlungsentwicklung. Die Integration qualitativer und quantitativer Ansätze ist hierbei von Bedeutung.

Anforderungen:

  • fundierte Kenntnisse zu planerischen und städtebaulichen Instrumenten und zu aktuellen Herausforderungen der räumlichen Entwicklung
  • umfassende Erfahrung in der Nutzung von Geoinformation in der räumlichen Planung
  • sehr gute ArcGIS-Kenntnisse
  • fundierte Kenntnisse in R, insbesondere raumbezogene Klassifikationsverfahren
  • sehr gutes Zeitmanagement, hohes Engagement, Eigeninitiative, Zuverlässigkeit und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe
  • aktive Mitarbeit an Veröffentlichungen, Workshops und Tagungen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Von den Bewerberinnen bzw. den Bewerbern werden in der dreijährigen Projektlaufzeit eine sehr kreative, selbständige Arbeit und ein kommunikatives Auftreten erwartet. Die Möglichkeit zur eigenen wiss. Weiterqualifikation (i.d.R. Promotion) wird vom Institut unterstützt.

Wir bieten Ihnen:

  • Mitarbeit in einem hochmotivierten, interdisziplinären Team in einem führenden Forschungsinstitut der Leibniz-Gemeinschaft,
  • flache Hierarchien und Partizipationsmöglichkeiten
  • kreatives und motivierendes Arbeitsumfeld
  • lebendige Sozialkultur und Diversität
  • Offenheit und vertrauensvolles Miteinander
  • Familiengerechtigkeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Chancengleichheit (mehrfach Total-E-Quality-zertifiziert)
  • Karriereplanung und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Nachhaltigkeits-Management
  • Jobticket

Nachhaltigkeits-Management Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse bzw. Referenzen) senden Sie bitte in Form einer einzelnen PDF-Datei unter Nennung des Kennworts "TTS" bis zum 1.12.2020 an jobs(at)ioer.de oder auf dem Postweg an

Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.

Personalbüro (Kennwort: TTS)

Weberplatz 1

01217 Dresden

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein.

www.ioer.de