28.11.2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle mit Schwerpunkt Forschungsmanagement (m/w/d)

Leibniz-Institut für Medienforschung │Hans-Bredow-Institut (HBI), Hamburg

Am Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI) ist ab dem frühestmöglichen Zeitpunkt eine

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle mit Schwerpunkt Forschungsmanagement (m/w/d)

(50% Entgeltgruppe 13 TV-L)

zu besetzen.

Über das Institut

Das Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI) in Hamburg ist eines der führenden Institute auf seinem Gebiet in Europa. Das Institut untersucht den Medienwandel und die damit verbundenen strukturellen Veränderungen in der öffentlichen Kommunikation. Es verbindet Grundlagenforschung und Forschung zum Wissenstransfer aus medienübergreifender, interdisziplinärer und unabhängiger wissenschaftlicher Perspektive. Neben der anspruchsvollen wissenschaftlichen Arbeit bietet das Institut regen und regelmäßigen wissenschaftlichen Austausch und fördert seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch interne Weiterbildungsangebote und Einbindung in (inter)nationale Netzwerke.

Das Institut möchte im Kompetenzbereich „Aufwachsen in digitalen Medienumgebungen“ (Forschungsprogramm 3 „Wissen für die Mediengesellschaft“) zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Jahr 2020 eine wissenschaftliche Mitarbeiterstelle besetzen, die das Institut bei der Koordination und Durchführung eines größeren, EU-geförderten Verbundprojektes unterstützt. Ziel dieses Projekts ist die Konzeption und Umsetzung einer internationalen Wissensplattform zum Thema Kinder und Online-Nutzung. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt.

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Mitarbeit an einem internationalen Forschungsverbund
  • Unterstützung bei der Koordination und Umsetzung der Verbundziele
  • Koordination der kommunikativen Aktivitäten (intern/extern)
  • Unterstützung bei der Organisation von und Teilnahme an Treffen des Forschungsverbundes
  • Unterstützung bei der Erstellung von Berichten und Präsentationen
  • Dokumentation von Projektleistungen und -ergebnissen
  • Aufbereitung von deutschen Forschungsdaten für die Wissensplattform

Was bringen Sie mit?

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) der Kommunikations-, Medien- oder Sozialwissenschaften
  • Erfahrungen im Bereich der Kommunikations- und Medienforschung
  • Interesse an empirischer Sozialforschung
  • hohe kommunikative und organisatorische Kompetenzen
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Teamfähigkeit

Wünschenswert wäre zudem

  • Interesse an Kindermedienforschung
  • Kenntnisse in der Gestaltung von Informationsangeboten
  • Erfahrungen mit der Konzeption von Online-Informationsangeboten (Plattformen, Datenbanken)
  • Erfahrungen mit Social-Media-Anwendungen und Word Press

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L, EG 13). Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 50% einer Vollzeitstelle, derzeit 19,5 Stunden pro Woche. Die Stelle ist projektbedingt auf drei Jahre befristet.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistungen.

Das Leibniz-Institut für Medienforschung tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in der Forschung an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Kontakt

Für Ihre Fragen steht Ihnen Dr. Claudia Lampert unter +49 40 450 217 92 bzw. c.lampert@leibniz-hbi.de gern zur Verfügung.

Bewerben Sie sich

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigem Anschreiben und allen relevanten Unterlagen senden Sie bitte in einer pdf-Datei mit dem Betreff „SW19-12“ bis zum 15.12.2019 per E-Mail an bewerbung(at)leibniz-hbi.de.

Bitte beachten Sie den datenschutzrechtlichen Hinweis, dass Ihre Bewerbungsunterlagen im Rahmen der Besetzung der Stelle verarbeitet und gespeichert werden. Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen können gemäß den Regularien des Hamburgischen Reisekostengesetzes erstattet werden.

www.leibniz-hbi.de