14.11.2022

Wissenschaftliche/r Mitarbeitende/n (m/w/d)

Leibniz-Institut für Verbundwerkstoffe (IVW), Kaiserslautern

Das Leibniz-Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) GmbH ist eine der weltweit führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe. Wir untersuchen und entwickeln die gesamte Wertschöpfungskette der Verbundwerkstoffe „von den wissenschaftlichen Grundlagen bis zum Bauteil“.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab 1.1.2023 für das Kompetenzfeld „Roving- & Tapeverarbeitung“ eine/n 

Wissenschaftliche/n Mitarbeitende/n (m/w/d)

Ihre Aufgabe

Das Kompetenzfeld „Roving- & Tapeverarbeitung“ befasst sich unter anderem mit der Optimierung und Digitalisierung von Prozessketten sowie Material- und Prozessoptimierung. Im Rahmen des Projekts „BMWK-DigiTain - Digitalization for Sustainability - Prozesse, Methoden und Modelle zur volldigitalen Produktentwicklung nachhaltiger Elektroantriebsarchitekturen“ soll am IVW in enger Zusammenarbeit mit 38 Projektpartnern eine durchgängige Digitalisierung der Prozesskette zur Herstellung von kontinuierlich faserverstärkten Wasserstofftanksystemen erforscht und entwickelt werden. Durch den Einsatz von Thin-Ply-Technologie in Kombination mit einem innovativen Inline-Towpreg-Wickelverfahren soll ein deutlicher Fortschritt im Bereich der Prozessstabilität, der energetischen und nachhaltigen Prozessoptimierung sowie eine erhebliche Effizienzsteigerung erreicht werden.

Ihr Profil

  • hohe Motivation, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • selbständige Arbeitsweise
  • Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Grundkenntnisse im Bereich der Polymer- bzw. Verbundwerkstoffe
  • Grundkenntnisse im Bereich der Digitalisierung von Prozessketten
  • überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (U/TU)

Unser Angebot:  

  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen sowie multidisziplinären Teams
  • flexible Arbeitszeitmodelle (Work-Life-Balance)
  • Vergütung in Anlehnung an den öffentlichen Dienst inkl. üblicher Sozialleistungen und die Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge sowie Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen
  • ein vielfältiges Weiterbildungsprogramm
  • ein breites Sportangebot und gemeinsame Freizeitveranstaltungen
  • Gesundheitstage und ein betriebliches Eingliederungsmanagement

Das IVW setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein: Bewerbungen von Schwerbehinderten und ihnen Gleichgestellten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das IVW und seine Mitarbeitenden legen großen Wert auf Gleichbehandlung. Daher werden Bewerbungen bei gleicher Eignung unabhängig von Geschlecht, ethnischer Herkunft, Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität gleichbehandelt (AGG-konform).

Die Stelle ist zunächst auf die Projektlaufzeit (drei Jahre) befristet.

Informationen erhalten Sie von Herrn Dr.-Ing. Jens Schlimbach, jens.schlimbach(at)ivw.uni-kl.de.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:                

Leibniz-Institut für Verbundwerkstoffe GmbH

Technische Universität Kaiserslautern

Personalwesen

Erwin-Schrödinger-Straße 58

67663 Kaiserslautern

E-Mail: personalwesen(at)ivw.uni-kl.de

www.ivw.uni-kl.de