29.08.2022

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) - Digitale Signal-Prozessierung & Hochfrequenz-Schaltungsdesign –

Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH), Berlin

Das Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) ist eine anwendungsorientierte Forschungseinrichtung auf den Gebieten der Hochfrequenzelektronik, Photonik und Quantenphysik. Das FBH erforscht elektronische und optische Komponenten, Module und Systeme auf der Basis von Verbindungshalbleitern. Diese sind Schlüsselbausteine für Innovationen in den gesellschaftlichen Bedarfsfeldern Kommunikation, Energie, Gesundheit und Mobilität. Es verfügt über die gesamte Wertschöpfungskette vom Design bis zu lieferfertigen Systemen.

Für unseren Forschungsbereich III-V-Elektronik suchen wir eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

Kennziffer 37/22

Ihre Aufgaben

In unserer Forschungsgruppe "Digital PA Lab" erweitern wir in einem gemeinsamen Projekt mit der Mixed-Signal-Gruppe der TU Berlin unser Gebiet auf CMOS-basierte digitale Senderarchitekturen für Handsets. Auf der Basis eines patentierten digitalen Modulationsschemas des FBH bauen Sie eine digitale Senderarchitektur mit geschlossenem Regelkreis auf. Sie werden den digitalen Transmitter in Matlab modellieren und den Modulator in Festkomma-Arithmetik realisieren, um seine Funktionen zu übersetzen und auf einem vollintegrierten CMOS ASIC zu implementieren. Darüber hinaus werden Sie in enger Zusammenarbeit mit dem Projektpartner das Demonstratormodul entwickeln und die Charakterisierung des neuartigen digitalen CMOS-Transmitters aufbauen und automatisieren. Für Ihre Forschung steht Ihnen ein mit modernsten Instrumenten ausgestattetes Aufbau- und Messlabor zur Verfügung.

Ihr Profil

Sie sollten einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss mit Master oder Diplom in Elektrotechnik oder Physik mit Schwerpunkt Hochfrequenztechnik, Mikrowellentechnik oder analoge und digitale Elektronik haben. Praktische Erfahrungen in der digitalen Signalverarbeitung und dem Entwurf von integrierten Hochfrequenzschaltungen (MMICs) sind wünschenswert. Teamfähigkeit und sichere Beherrschung der englischen Sprache werden vorausgesetzt. Die Stelle kann vom Aufgabenbereich her als Postdoc-Stelle zugeschnitten sein oder Ihnen die Möglichkeit zur Promotion eröffnen.

Unser Angebot

Wir bieten anspruchsvolle und interdisziplinäre Arbeiten zu innovativen digitalen Modulationsverfahren und neuartigen CMOS-basierten digitalen Senderarchitekturen für Mobiltelefone. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Stelle kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Das FBH unterstützt aktiv die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ein besonderes Augenmerk kommt der Gleichstellung der Geschlechter zu. Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung. Dazu klicken Sie bitte auf „Online bewerben“ und übermitteln uns auf diesem Wege Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.9.2022.

Falls Sie noch Fragen zur Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an Frau Manuela Münzelfeld, Tel.: 030 6392-2641, manuela.muenzelfeld(at)fbh-berlin.de.

www.fbh-berlin.de