17.08.2022

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Data Scientist) (m/w/d)

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB), Halle

Das IPB ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft am Weinberg-Campus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Unsere Forschung ist auf ein umfassendes Verständnis der bio/chemischen Grundlagen pflanzlicher Widerstands- und Leistungsfähigkeit im Klimawandel gerichtet. Wir verfügen über eine hochmoderne Ausstattung und Infrastruktur für die interdisziplinäre Erforschung der chemischen Diversität, biochemischen Interaktionen und biologischen Funktionen von pflanzlichen und pilzlichen Naturstoffen. Schwerpunkte bilden spezialisierte Metaboliten und Signalmoleküle sowie relevante molekulare Netzwerke der Gen- und Proteinregulation (http://www.ipb-halle.de).

Das IPB erhält zur Bündelung seiner kooperativen Forschungsaktivitäten zusätzliche Haushaltsmittel für die Etablierung eines Programm-Zentrums für Pflanzliche Metabolomik and Computergestützte Biochemie (MetaCom), das aus vier Arbeitseinheiten bestehen wird: (i) Metabolomik & Proteomik Technologie-Plattform, (ii) Chemisch-analytisches Referenzlabor, (iii) Forschungsgruppe Computergestützte Pflanzenbiochemie sowie (iv) eine unabhängige Nachwuchsgruppe.

Daher besetzt das IPB in der Arbeitsgruppe Bioinformatik und Forschungsdaten eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in (Data Scientist) (m/w/d)

ab 1.1.2023 für zunächst drei Jahre.

Arbeitsaufgaben:

Sie verstärken als Computational Biologist oder (Bio-)Informatiker*in (m/w/d) unsere Arbeitsgruppe Bioinformatik und Forschungsdaten, die im Team mit den Biologen*innen und Chemiker*innen am Institut und in internationalen Kooperationen forscht. Sie Nutzen, Adaptieren und wenn nötig Entwickeln Methoden zur Auswertungen experimenteller Daten, zur Integration mit Informationen aus Datenbanken und Forschungsdatenrepositorien.

Sie haben einen Hochschulabschluss (Master/Diplom) im Bereich der Bioinformatik, Biostatistik oder einer verwandten Disziplin aus den Lebenswissenschaften. Sie kennen sich mit Statistik, Sequenzdaten und Omics-Daten aus, und haben Erfahrung mit den Sprachen R und Python oder Java. Kenntnisse oder Interesse an Pflanzenbiochemie sind von Vorteil.

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 und 14 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link, https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/.

Bewerber/innen, die keinen deutschen oder europäischen Abschluss besitzen, müssen eine Bescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (https://www.kmk.org/zab/central-office-for-foreign-education) vorlegen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit oder Promotion) unter Angabe der Kennziffer 12/2022 bis 30. September 2022 an bewerbungen(at)ipb-halle.de.

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webpage (https://www.ipb-halle.de) unter „Stellenangebote“.

Ferner steht Ihnen Herr Dr. S. Neumann, Arbeitsgruppe Bioinformatik und Forschungsdaten, sneumann(at)ipb-halle.de, Tel.: 0345 5582-1470, Fax: 0345 5582-1409, für spezifische Fragen zur Verfügung.

www.ipb-halle.de