22.01.2020

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Koordinator/in) (*gn)

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW)

Am Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) ist in der Sektion Biologische Meereskunde ab dem 16.3.2020 die Stelle (40h/Woche) als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Koordinator/in) (*gn)

für drei Jahre im Rahmen des Projekts „DAM Pilotmission -Schutzgebiete Ostsee: Auswirkungen des Ausschlusses mobiler grundberührender Fischerei in marinen Schutzgebieten“ zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach dem TV-L EG13. Die Stelle ist teilzeitfähig.

Das IOW ist ein unabhängiges Forschungsinstitut der Leibniz Gemeinschaft, dessen Forschungsschwerpunkt auf Küsten- und Randmeeren, insbesondere der Ostsee, liegt. Die Wissenschaftler/innen der vier Sektionen (Physikalische Ozeanographie und Messtechnik, Meereschemie, Biologische Meereskunde und Marine Geologie) arbeiten interdisziplinär im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprogramms.

In dem von der Deutschen Allianz für Meeresforschung (DAM) geförderten, interdisziplinären Verbundprojekt untersucht ein Konsortium von Wissenschaftler/innen aus sieben deutschen Instituten, wie sich die Organismengemeinschaften, Sedimentstrukturen und Stoffflüsse am Meeresboden der Natura 2000-Gebiete in der AWZ der Ostsee nach Ausschluss der mobilen grundberührenden Fischerei entwickeln.

Aufgabenstellung

  • Koordination der Partner und Teilprojekte untereinander
  • Kontaktstelle, u.a. zu externen Forschungseinrichtungen, anderen Netzwerken, Ministerien und Behörden
  • Berichte, Protokolle, Mittelverwaltung
  • Organisation von Veranstaltungen (interne Projektpartnertreffen, Workshops etc.)
  • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Internetauftritt, Medienbeiträge) und Repräsentation des Projekts auf Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Datenerhebung,-speicherung und –auswertung
  • Beantragen und Vorbereiten von Schiffsexpeditionen
  • Weiterentwicklung der Thematik und inhaltliche Mitarbeit bei Folgeanträgen

Voraussetzungen

  • sehr guter oder guter Hochschulabschluss (Diplom/Master) in einem naturwissenschaftlichen Fach, grundlegende Kenntnisse über marine Ökosysteme
  • Erfahrungen in der Koordination von Projekten und der Beantragung/Organisation von Schiffsexpeditionen erwünscht
  • Organisationstalent und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrungen in der Datenerhebung und –auswertung
  • nachgewiesene Fähigkeit zum Verfassen von Berichten und wissenschaftlichen Artikeln sowie in der wissenschaftlichen Präsentation

Bewerber/innen werden gebeten, ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der Zeugnisse, Beschreibung relevanter Tätigkeiten und Erfahrungen, eventuelle Zertifikate, Liste der Publikationen und Projektberichte, Referenzen) unter Angabe des Kennwortes Bio 04/2020 bis zum 21.2.2020 zu schicken an bewerbung.biologie(at)io-warnemuende.de oder

Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde, Personalabteilung, Seestraße 15, 18119 Warnemünde

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 28.2.2020 oder 4.3.2020 statt.

Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie bereits im Bewerbungsschreiben auf die Behinderung/Gleichstellung hin und fügen Sie eine Kopie des Behindertenausweises bei.

Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht (*geschlechtsneutral).

Die Bewerbung von Wissenschaftlerinnen wird besonders begrüßt und bei gleichwertiger Qualifikation und Eignung bevorzugt behandelt, weil die zu besetzende Stelle zu einer Struktureinheit gehört, in der Frauen unterrepräsentiert sind.

Das Leibniz-Institut für Ostseeforschung bietet einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in unmittelbarer Nähe der Ostsee. Interdisziplinäre Forschungsthemen rund um das Ökosystem Ostsee, breite wissenschaftliche und technische Expertise in physikalischer, chemischer und biologischer Ozeanographie, mariner Geologie und Messtechnik sowie sehr gute Infrastruktur und moderne Ausstattung bilden den Rahmen für beste Forschungsbedingungen.

Das IOW fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen und wurde dafür wiederholt mit dem Total Equality Prädikat (TEQ) ausgezeichnet. Ein Überblick über unsere Maßnahmen zur Gleichstellung und zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist unter http://www.io-warnemuende.de/gleichstellung.htmlzu finden.

Bewerbungs- und Reisekosten können leider nicht übernommen werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Klaus Jürgens, klaus.juergens(at)io-warnemuende.de oder informieren Sie sich unter www.io-warnemuende.de.