15.10.2019

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI), Braunschweig

Der Leibniz-WissenschaftsCampus – Postdigitale Partizipation – Braunschweig sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

(TZ 65%) mit dem Ziel einer Promotion.

Die Stelle ist in einer zwischen der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und dem Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) eingerichteten Nachwuchsforschungsgruppe angesiedelt und wird nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages der Länder (TV-L) vergütet. Sie ist zunächst auf 36 Monate befristet mit der Option auf Verlängerung.

Der Fokus des Leibniz-WissenschaftsCampus – Postdigitale Partizipation – Braunschweig liegt auf gesellschaftlicher Teilhabe in einer Welt, in der hybride analog-digitale Technologien und Praktiken unser Leben prägen. In einem Social Living Lab kommen Kultur-, Sozial- und Technikwissenschaften mit lokalen und regionalen Interessenvertreter*innen zusammen, um Partizipation in Bildung und städtischem Zusammenleben zu erforschen, zu gestalten und zu reflektieren. Der WissenschaftsCampus ist eine interdisziplinäre Forschungspartnerschaft des GEI mit der Technischen Universität Braunschweig, der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, dem Deutschen Schifffahrtsmuseum, dem Leibniz-Institut für Wissensmedien und dem Haus der Wissenschaft Braunschweig.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • die Konzeption und Durchführung eines Forschungsprojektes im Rahmen einer Nachwuchsforschungsgruppe mit Fokus auf die Interaktion von Schülerinnen/Schülern und Lehrkräften (sowie ggf. weiteren Akteuren wie Eltern) mit digitalen Bildungstechnologien und unter Einbezug partizipativer Methoden
  • die Anfertigung einer Promotion im Bereich Medienwissenschaft/Medienbildungsforschung zu diesem Thema
  • Beteiligung am interdisziplinären Austausch innerhalb der Gesamtgruppe der ca. 10 Promovierenden im WissenschaftsCampus und in der Nachwuchsgruppe

Erwartet werden:

  • ein überdurchschnittlicher Abschluss in einem einschlägigen Masterstudiengang, idealerweise der Medienwissenschaft, Medienbildung oder eines geistes- oder sozialwissenschaftlichen Studiengangs mit Medienbezug
  • Interesse an qualitativen und partizipativen Forschungsmethoden (z.B. Diskurs- und Dispositivanalyse, Grounded Theory, Design Based Research, Designforschung)
  • Kooperationsbereitschaft mit den weiteren Projekten im WissenschaftsCampus
  • ein sicheres, offenes, freundliches und kommunikatives Auftreten auch mit Partnern aus Stadt und Bürgerschaft, hoher Qualitätsanspruch, Verlässlichkeit und Teamfähigkeit

Erwünscht sind:

  • Erfahrungen mit der Analyse von digitalen Medientechnologien (Smartdevices, Augmented Reality, u. ä.) und damit verbundenen medienkulturellen Praktiken
  • grundlegende Kenntnisse informatischer Konzepte
  • Interesse an Datenschutz- und Privacy-Fragen

Wir bieten:

  • die Mitarbeit in einem dynamischen und kooperativen Campus sowie die Förderung Ihrer interdisziplinären Kompetenzen, um zwischen Geistes-, Sozial- und Technikwissenschaften zu agieren
  • die Möglichkeit zur Mitgestaltung des GEI Digital Labs, ein „Lernsetting der Zukunft“, das eine innovative Infrastruktur bietet, um flexible, partizipative Bildungspraktiken zu entwickeln, zu erproben und zu erforschen
  • die Möglichkeit der Teilnahme an Tagungen, Auslandsaufenthalten und Open Access- Publikationen im Rahmen des WissenschaftsCampus
  • eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit unter Berücksichtigung der jeweiligen arbeitsorganisatorischen Situation

Arbeitsort ist Braunschweig. Das GEI versteht sich als familienfreundliche Einrichtung und fördert die berufliche Gleichstellung aller Personen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sowie von Personen mit Zuwanderungsgeschichte werden ausdrücklich begrüßt. Bei gleicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug. Ein Nachweis über die Behinderung ist in Kopie beizufügen.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung ausschließlich elektronisch mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) als zusammenhängende PDF-Datei (max. 9 MB) bis zum 17. November 2019 mit Angabe des Kennworts:Postdigitale-Partizipation-Promotion“ an bewerbung@leibniz-gei.de. Bitte fügen Sie in die PDF-Datei auch eine Projektskizze mit ersten Ideen für das Promotionsvorhaben bei (max. 4.000 Zeichen).

Vorstellungsgespräche finden am 5. Dezember 2019 statt.

Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Felicitas Macgilchrist (macgilchrist@leibniz-gei.de, Tel.: 0531 59099-283).

www.leibniz-gei.de