23.10.2020

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Das DIPF ist das Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation. Es trägt mit empirischer Forschung, Informationsinfrastruktur und Wissenstransfer dazu bei, den Zugang zu Bildung und die Qualität von Bildung zu verbessern. Als Stiftung des öffentlichen Rechts betreibt das Institut Standorte in Frankfurt am Main und Berlin mit insgesamt mehr als 300 Beschäftigten.

Die Abteilung Informationszentrum Bildung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit
befristet zunächst bis zum 31.12.2022, Vergütung nach EG 13 TV-H¹.

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Das Informationszentrum Bildung des DIPF entwickelt forschungsbasierte Forschungs- und Informationsinfrastrukturen für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung sowie Bildungspolitik, Bildungspraxis und die allgemein an Bildung interessierte Öffentlichkeit. Die ausgeschriebene Stelle ist in die beiden Projekte VerbundFDB und KonsortSWD eingebunden: Der „Verbund Forschungsdaten Bildung (VerbundFDB)“ hat die Aufgabe, gemeinsam mit weiteren Partnern eine nachhaltige Forschungsdateninfrastruktur für die Bildungsforschung aufzubauen. KonsortSWD (Konsortium der Sozial, Wirtschafts-, Bildungs- und Verhaltenswissenschaften) zielt als Teil einer aufzubauenden Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) darauf, im sozialwissenschaftlichen Feld die Forschungsdateninfrastruktur für die Erforschung der Gesellschaft zu stärken und zu erweitern. Die Aufgabe des DIPF als Partner im Vorhaben ist es, den Aufbau einer verteilten Archivierung, Aufbereitung und Bereitstellung von qualitativen Forschungsdaten der Sozialwissenschaften zu unterstützen.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit im Projekt KonsortSWD
  • Bearbeitung und Weiterleitung technischer Anfragen von Nutzenden zum Datenmanagementsystem des VerbundFDB (Anmelde- und Uploadprobleme etc. )
  • Prüfung und Freigabe von Datenmeldungen und Freischaltung von Datensätzen auf der Plattform in forschungsdaten-bildung.de
  • Testung der technischen Neu- und Weiterentwicklungen im VerbundFDB (Datenmanagement, Schnittstellen)
  • Betreuung des im VerbundFDB eingesetzten Harvesters
  • Evaluation von Forschungsdaten-Tools im Hinblick auf die Anschlussfähigkeit an die Verbund-Systeme

Voraussetzungen

  • ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in Informations- oder
  • Bibliothekswissenschaften oder einer vergleichbar technologie- und medienaffinen Fachrichtung
  • sehr gute Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen im Bereich Forschungsinfrastrukturen sowie Forschungsdatenmanagement
  • Erfahrungen in der Projektarbeit
  • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir erwarten eine selbständige Arbeitsweise, persönliches Engagement und einen hohen Qualitätsanspruch sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, sich in neue Themen einzuarbeiten. Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit setzen wir voraus.

Die „Kita im DIPF“ und flexible Arbeitszeiten ermöglichen gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Doris Bambey unter der Tel.-Nr. 069 24708332 oder per E-Mail unter bambey(at)dipf.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. IZB 5112-20-10 bis zum 29.11.2020 an

Prof. Dr. Marc Rittberger, Abteilungsleiter (bewerbung-izb(at)dipf.de)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6
60323 Frankfurt am Main

¹ Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen

www.dipf.de