18.03.2020

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG), Mainz

Am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) ist ab dem 01.07.2020 eine Stelle

als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

für 36 Monate befristet zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt zur Bearbeitung eines Teilprojekts (im Rahmen einer Dissertation) innerhalb des Verbundprojekts "The Historicity of Demoracy in the Arab and Muslim World" (HISDEMAB), in dem das Leibniz-Zentrum Moderner Orient (ZMO) in Berlin, das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam und das IEG in Mainz mit Partnerinstitutionen in Amman und Tunis zusammenarbeiten. Das Projekt wird im Wettbewerbsverfahren der Leibniz-Gemeinschaft gefördert.

Die Stelle ist auf 36 Monate für die Förderdauer des Projekts befristet. Sie bietet die Gelegenheit zur Abfassung einer Dissertation. Arbeitsort ist Mainz; Forschungs- und Archivreisen sind möglich. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L (65%). Die Besetzung erfolgt vorbehaltlich der Freigabe der Finanzmittel.

Zum Projekt

Das Verbundprojekt erforscht beratende Institutionen und Praktiken sowie demokratische Impulse in Nordafrika und dem Mittleren Osten vom 19. Jahrhundert bis hin zur Gegenwart. Die ausgeschriebene Stelle ist am IEG im Teilprojekt "Self-Determination under Occupation? The Formation of Modern Egypt (1879–1956)" angesiedelt. Das Dissertationsvorhaben soll den Aufbau demokratischer Strukturen in Ägypten im Zuge der Dekolonisierung untersuchen. Besonderes Augenmerk gilt der Aushandlung politischer, kultureller, geschlechtlicher und religiöser Fragen vor dem Hintergrund osmanischer Vergangenheit, britischer Einflussnahme und der anhaltenden Krise im Sudan. Mögliche Forschungsfragen beziehen sich auf die Konstruktion des Staatsbürgerschaftsrechts, den Umgang mit Minderheiten, die Funktionsweise des Parlaments und Debatten zur Staatsverfassung.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung und Ausarbeitung eines Dissertationsprojektes im genannten Forschungsfeld in Kooperation mit dem Teilprojektleiter am IEG (PD Dr. Manfred Sing)
  • eigenständige Archiv- und Literaturrecherche
  • Beteiligung an den Aktivitäten des Verbundprojekts (interne Treffen, Kolloquien, Seminare und Konferenzen)
  • Abfassung einer wissenschaftlichen Monographie
  • Beitrag eines Kapitels zu einer Sammelpublikation mit Bezug zum HISEDMAB-Projekt

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlicher Studienabschluss in Geschichte oder einer angrenzenden Disziplin (Islamwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Anthropologie etc.) mit einem Schwerpunkt auf der modernen Geschichte Nordafrikas oder des Nahen und Mittleren Ostens
  • sehr gute Kenntnisse der arabischen, englischen und deutschen Sprache (bei nicht-deutschsprachigen Bewerber/innen: Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse bzw. Strategie zur Verbesserung der Deutschkenntnisse)
  • gute Kommunikations- und Teamkompetenz
  • Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten

Das IEG

Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte betreibt und fördert Forschungsvorhaben zur europäischen Geschichte von der Frühen Neuzeit bis 1989/90. Besonderes Interesse besteht an Projekten mit einem vergleichenden oder grenzüberschreitenden Ansatz, zur europäischen Geschichte in ihren weltweiten Vernetzungen und zu Themen der Geistes-, Religions- und Theologiegeschichte. Wir bieten ein spannendes, interdisziplinäres Arbeitsumfeld sowie ein motivierendes und kollegiales Arbeitsklima.

Bewerbung:

Das Institut fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Frauen werden besonders zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Motivationsschreiben inklusive einer Forschungsskizze von max. 2 Seiten und einem Zeitplan für 36 Monate, als Arbeitsprobe Master- bzw. Examensarbeit) unter Angabe der Kenn-Nr. IEG-HISDEMAB bis zum 17.04.2020 an die Personalabteilung des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte (bewerbung(at)ieg-mainz.de); bitte fassen Sie alle Bewerbungsunterlagen in einem PDF zusammen.

Für weitere Auskünfte zu Forschungsprojekt, Aufgaben und Arbeitsgestaltung wenden Sie sich bitte an Herrn PD Dr. Manfred Sing: sing(at)ieg-mainz.de.