16.01.2023

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) als Doktorand/in

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim

Am IDS ist in der Abteilung Lexik frühestens zum 1. April 2023 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) als Doktorand/in mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von zzt. 25,7 Stunden (65 %) / (Kennziffer 34/2022)

Das Arbeitsverhältnis ist entsprechend der persönlichen Voraussetzungen zunächst auf bis zu drei Jahre befristet. Eine Vertragsverlängerung ist gegebenenfalls möglich. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen und der übertragenen Aufgaben bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L. Im Rahmen der Beschäftigung soll eine Promotion angefertigt werden.

Die Stelle ist in dem Projekt „Syntagmatik im Lexikon: Wortbildungen, Wortverbindungen, Argumentstrukturen“ (Programmbereich L2: „Lexikalische Syntagmatik“) angesiedelt. In dem Projekt werden auf der Basis großer Korpora und unter Einbeziehung quantitativer und qualitativer Methoden lexikalische Phänomene untersucht, die durch syntagmatische Komplexität gekennzeichnet sind, unter anderem Argumentstrukturen, usuelle Wortverbindungen, komplexe Wörter, präpositionale Syntagmen sowie Metaphern in ihren syntagmatischen Aspekten. Neben der empirischen Ermittlung, der Analyse und der Beschreibung lexikalisch-syntagmatischer Phänomene liegt der theoretische Schwerpunkt des Projekts auf der Klärung des Status lexikalischer Muster. Die ausgeschriebene Stelle ist innerhalb des Projekts primär dem Forschungsschwerpunkt Argumentstrukturen zugeordnet und bietet die Möglichkeit zu einer Promotion.

Ihr Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • „Forschungsarbeiten im Bereich lexikalischer Syntagmatik, v.a. im Bereich Argumentstrukturen
  • „umfangreiche korpuslinguistische Analysen
  • „Mitarbeit an einer elektronischen Forschungsressource zur Dokumentation von   Argumentstrukturmustern im Deutschen
  • „Arbeit an einem Promotionsprojekt

Anforderungen:

  • „ein thematisch einschlägiges sprachwissenschaftliches Studium mit einem Masterabschluss in Germanistik, Linguistik oder verwandten Disziplinen
  • gute Kenntnisse in den Bereichen Lexikologie, Syntax-Semantik-Schnittstelle, Valenz und sprachliche Varianz
  • Erfahrung in empirischem Arbeiten, insbesondere in korpuslinguistischer Methodik
  • Offenheit gegenüber verschiedenen lexikologietheoretischen Ansätzen
  • Deutschkenntnisse auf erstsprachlichem Niveau, sehr gute mündliche und schriftliche Englischkenntnisse
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • „ein interessantes wissenschaftliches Arbeitsfeld in einem großen außeruniversitären Forschungsinstitut mit hervorragender sprachwissenschaftlicher Exper­tise und engen Verbindungen zu den Universitäten Mannheim, Heidelberg und Tübingen
  • die Möglichkeit zu projektübergreifender Arbeit an aktuellen Forschungsthemen, die in empirischer Breite und Tiefe korpuslinguistisch erschlossen werden und dadurch neue Impulse zur linguistischen Theoriebildung geben
  • die Unterstützung bei einem an den Projektthemen orientierten Promotionsvorhaben 
  • eine attraktive Altersvorsorge, Kostenzuschuss zur Kinderbetreuung sowie eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder

Das IDS strebt die weitere Erhöhung des Anteils von Frauen am Personal an. Bewer­bungen qualifizierter Bewerberinnen werden daher besonders begrüßt. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird vom IDS in besonderem Maße gefördert. Das IDS begrüßt Bewerbungen schwerbehinderter Personen.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen in einem PDF-Dokument zusammengefasst (max. 5 MB) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 1. März 2023 per E-Mail an:

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS) / Personalverwaltung / E-Mail: bewerbungen(at)ids-mannheim.de

Die Vorstellungsgespräche finden eventuell per Online-Videokonferenz statt.

Für weitere Auskünfte steht Stefan Engelberg per E-Mail unter engelberg@ids-mannheim.de zur Verfügung.