13.07.2021

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main

Das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation trägt mit empirischer Forschung, digitaler Infrastruktur und Wissenstransfer dazu bei, Herausforderungen im Bildungswesen zu bewältigen. An den Standorten Frankfurt am Main und Berlin erarbeitet und dokumentiert das DIPF Wissen über Bildung und unterstützt so Wissenschaft, Politik und Praxis.

Die Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung und die Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet bis zum 31.12.2025, Vergütung nach EG 13 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)

Der Dienstort ist Berlin.

Diese Stelle ist in den Abteilungen „Struktur und Steuerung des Bildungswesens“ (SteuBis) und „Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung“ (BBF) angesiedelt, der*die Stelleninhaber*in leistet aber abteilungsübergreifende Aufgaben im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsverbundes „Schule macht stark – SchuMaS“. Dieser begleitet und unterstützt Schulentwicklung, Unterrichtsentwicklung und Professionalisierung pädagogisch-didaktisch Tätiger sowie Vernetzung in den Sozialraum von „Schulen in sozial herausfordernder Lage“. Der Forschungsverbund ist interdisziplinär angelegt; zur Unterstützung seiner Arbeit sollen historische Studien zur langen Geschichte der Idee und Praxis der Bearbeitung sozialer Ungleichheit durch schulische Bildung Erwartungen und Anforderungen an Ungleichheitsreduktion managen helfen.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung bildungshistorischer Forschung zu einer sozialhistorisch orientierten Problem- und Ideengeschichte von Ungleichheit und Bildung
  • Vermittlung, Einbringung und Kommunikation der Ergebnisse der Studien in die Arbeit des Projektverbundes SchuMaS
  • Publikation der Ergebnisse in referierten Fachzeitschriften und im Rahmen einer Monographie
  • Transferaktivitäten in die allgemeine Öffentlichkeit, in die Bildungspolitik und in die pädagogische Praxis

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Erziehungswissenschaft und Geschichtswissenschaft sowie eine entsprechende sehr gute Promotion
  • Erfahrungen im Bereich der Erforschung sozialer Ungleichheit im Bildungswesen
  • Kenntnisse zur deutschen Bildungsgeschichte im 20. Jahrhundert, insbesondere nach 1945
  • Erfahrung mit unterschiedlichen methodischen Verfahren, ev. zur Nutzung von Ergebnissen empirischer Forschung als Quellen für historische Arbeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu interdisziplinärer Zusammenarbeit

Wir erwarten persönliches Engagement und sehr gute Kommunikationsfähigkeiten.

Wir bieten die Mitarbeit in einem engagierten Team. Flexible Arbeitszeiten ermöglichen gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten VBB-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Prof. Dr. Sabine Reh, Direktorin der Abteilung Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, 030 293360-661, bewerbung-bbf(at)dipf.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. BBF 6102-21-05 bis zum 4.8.2021 per Mail an Prof. Dr. Sabine Reh, Direktorin, bewerbung-bbf(at)dipf.de.

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation

Warschauer Str. 34-38, 10243 Berlin

www.dipf.de