14.06.2022

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim

Am IDS ist in der Abteilung Digitale Sprachwissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (wöchentliche Arbeitszeit 39,5 Stunden) oder Teilzeit (mindestens 65%) folgende Stelle zu besetzen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) 

Research Software Engineer (RSE): Development & Operation

im Bereich Korpuslinguistik/Text Mining

(Kennziffer 19/2022)

Das Arbeitsverhältnis ist je nach persönlichen Voraussetzungen auf bis zu 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt in Abhängigkeit von Ihrer Qualifikation und Ihren Erfahrungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Angesiedelt ist die Stelle im Programmbereich Korpuslinguistik, der unter anderem das Deutsche Referenzkorpus (DeReKo), eine elektronische Forschungsdatengrundlage für die Germanistik, und die zu seiner linguistischen Nutzung notwendigen Methoden und Forschungswerkzeuge entwickelt.

Ihr Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Weiterentwicklung und Betrieb einer Forschungssoftware für die sprachwissenschaftliche Analyse sehr großer Textkorpora
  • Mitarbeit an wissenschaftlichen Publikationen
  • Entwicklung von Software-Tests zum wissenschaftlichen Qualitätsmanagement
  • Entwicklung und Betrieb von DevOps-Workflows
  • Mitarbeit bei der Administration und Wartung von CentOS-/Rocky-Linux-Servern (insbes. Apache HTTP Server, Gerrit Code Review, systemd)
  • kontinuierliche Sicherheits- und Dependency-Updates

Anforderungen:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine Promotion in einem Studiengang der Linguistik, Computerlinguistik, Digital Humanities oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Erfahrung in der Forschungssoftware-Entwicklung und der Analyse und Verarbeitung von großen Datenmengen
  • Programmiererfahrung, idealerweise mit Java, C und Perl
  • Erfahrungen in der Unix-Systemadministration
  • Erfahrungen mit dem Versionsverwaltungssystem git
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch oder Englisch

 Wünschenswert sind zudem Kenntnisse in mehreren der folgenden Bereiche:

  • Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit, AAI, OAuth
  • Kenntnisse im Bereich DevOps
  • Erfahrungen mit CI-Workflows (github oder gitlab)
  • Erfahrungen im Bereich Containervirtualisierung (Docker, Podman, ...)

Wir bieten:

Die Mitarbeit in einem engagierten FOSS-RSE Team und die Möglichkeit, modernste und innovative RSE-Technologien produktiv einzusetzen. Ein interessantes wissenschaftliches Arbeitsfeld in einem großen Forschungsinstitut, in dem viele Möglichkeiten zur projektinternen, aber auch projektübergreifenden Zusammenarbeit bestehen. Wir unterstützen unsere Mitarbeiter/innen bei der akademischen Weiterqualifikation. Wir bieten außerdem eine attraktive Altersvorsorge, Kostenzuschuss zur Kinderbetreuung sowie eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder.

Das IDS verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern und ist bestrebt, den Anteil von Frauen in den Bereichen zu erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird vom IDS in besonderem Maße gefördert. Das IDS begrüßt Bewerbungen schwerbehinderter Personen.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Schriftenverzeichnis) in einem PDF-Dokument zusammengefasst (max. 5 MB) richten Sie bitte unter Angabe der o. g. Kennziffer bis zum 1. Juli 2022 per E- Mail an

Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS)

Personalstelle

E-Mail: bewerbungen(at)ids-mannheim.de

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich per Online-Videokonferenz statt.

Für weitere Auskünfte steht Herr Dr. Marc Kupietz per E-Mail unter kupietz(at)ids-mannheim.de zur Verfügung.

www.ids-mannheim.de