31.08.2021

Wissenschaftliche/r Projektkoordinator/in (m/w/d)

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Frankfurt am Main

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. An den elf Standorten in ganz Deutschland betreiben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 40 Nationen modernste Forschung auf internationaler Ebene. Am Standort Görlitz befindet sich das Senckenberg Museum für Naturkunde mit seiner Fachbibliothek inmitten der historischen Altstadt.

Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main sucht – vorbehaltlich der Bewilligung der finanziellen Mittel – am Standort in Görlitz „Senckenberg Museum für Naturkunde“ zum 1.12.2021 im Projekt „Teiche, Moore, Sand und Kiefernwälder – Neue Ansätze zur nachhaltigen Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“ eine/n

Wissenschaftliche/n Projektkoordinator/in (m/w/d)

(Vollzeit)

Das sind Ihre Herausforderungen:

Ihre Aufgabe ist die leitende wissenschaftliche Koordination sowie die Durchführung des botanischen Monitorings für das Projekt „Teiche, Moore, Sand und Kiefernwälder – Neue Ansätze zur nachhaltigen Entwicklung der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft“.

Wichtige Aspekte der Arbeit umfassen:

  • Koordination, Administration und Personalführung- sowie Personalauswahl für das Projekt:
    • Ansprechperson für die SGN Verwaltung und die Zuwendungsgeber
    • Koordination aller Projektpartner/innen mit Schwerpunkt auf der Nutzung von Synergieeffekten und Kommunikation mit z.B. Genehmigungsbehörden, Flächenbesitzer/innen/Nutzer/innen
    • Aufbau eines nachhaltigen Netzwerkes zur Kommunikation mit allen relevanten Stakeholdern im Projektgebiet
    • Entwurf von Ausschreibungen für die Projektinhalte (Monitoring, Pflegemaßnahmen etc.), Koordination der Auswahlverfahren
  • naturschutzfachliches Monitoring und Maßnahmenbegleitung, projektbegleitende Forschung:
    • fachliche Begleitung der Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen und des dazugehörigen Monitorings
    • Durchführung des qualitativen und quantitativen Wirkungs-Monitorings der Pflegemaßnahmen zur Vegetation (Teiche, Moore, Kiefernwälder, Sandheiden)
    • Zusammenführung und übergreifende statistische Auswertung der Monitoringdaten aller Projektpartner/innen inkl. faunistischer und hydrologischer Daten
    • Verfügbarmachung und Publikation der Ergebnisse und Empfehlungen für unterschiedliche Zielgruppen, Vorbereitung und Durchführung von Projektpräsentationen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung:
    • Begleitung und Evaluierung der Umweltbildungsmaßnahmen im Projekt, wie Jugendspezialistencamps o.ä. (Tagungen, Virtuelle Realität, Kurzfilme etc.)
    • Konzeption von projektbezogenen Ausstellungsinhalten
    • Führung des Projektpersonals zur Umweltbildung
    • selbstständige Pressearbeit zu den Projektthemen

Sie überzeugen uns mit:

  • einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Master/Diplom) in Biologie- oder Umweltwissenschaften, Promotion in Biologie oder verwandten Fachgebiet wünschenswert
  • Berufserfahrung in der Projektkoordination und nachweisbare Führungserfahrung
  • fundierten Artenkenntnissen der mitteleuropäischen Flora und guten Kenntnissen in Vegetationsökologie und Naturschutz
  • fundierten Kenntnissen in der Datenanalyse und statistischen Auswertungsmethoden, idealerweise verfügen Sie zudem über Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken, Web-Anwendungen sowie GIS-Systemen
  • sehr guten Deutsch- und Englischkenntnissen in Wort und Schrift
  • sehr guten kommunikativen Fähigkeiten sowie einer hohen Teamfähigkeit und einem ergebnisorientierten Arbeitsstil

Wir bieten Ihnen:

  • eine attraktive und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten Team
  • selbstständiges Handeln in einem internationalen und professionellen Umfeld
  • flexible Arbeitszeiten – familienfreundliche Arbeitsbedingungen (zertifiziert durch das „audit berufundfamilie“) – offenes und kollegiales Umfeld – Dienstausweis in Verbindung mit kostenfreiem Eintritt in alle Senckenberg Museen – Jahressonderzahlung (nach TV-L) – betriebliche Altersvorsorge

Ort: Görlitz

Beschäftigungsumfang: Vollzeit (40 Stunden/Woche)

Vertragsart: befristet für die Dauer des Projektes (01.12.2021-30.11.2027)

Vergütung: E 13 TV-L

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders bevorzugt. Die Beachtung der Vorschriften des Gesetzes über Teilzeitarbeit ist gewährleistet. Senckenberg ist durch das „audit berufundfamilie“ zertifiziert.

Sie möchten sich bewerben?

Dann senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse) bitte unter der Angabe der Referenznummer #08-21006 bis zum 3.10.2021 an recruiting(at)senckenberg.de oder bewerben sich direkt auf unserer Homepage über das Online Bewerbungsformular.

Ansprechpersonen für fachliche Rückfragen sind Herr Prof. Dr. Karsten Wesche (karsten.wesche(at)senckenberg.) und PD Dr. Christiane Ritz christiane.ritz(at)senckenberg.de).

www.senckenberg.de