© Jan Konitzki

Kontakt

Leibniz-Gemeinschaft
Referat Kommunikation
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 48
Fax: 030 / 20 60 49 - 55

Zukunftsforum Wissenschaft

„Draw me a Scientist – Bild, Rolle und Verantwortung von Wissenschaft in der Gesellschaft“

19.10.2015, Leibniz-Geschäftsstelle, Berlin

Bittet man Grundschulkinder darum, ein Genie zu zeichnen, kommt dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit ein bebrillter Mann mit Halbglatze, Laborkittel und leicht entrücktem Blick heraus. Die Stereotype von Forschenden, wie sie Kinder im Kopf haben, verweisen auf ein gesellschaftlich weit verbreitetes Bild von Wissenschaft und dessen zentrale Akteure – die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Dieses Bild wirft einige Fragen auf: Ist der Prototyp des von der Welt entrückten Genies jemand, der mit seiner Umwelt interagiert oder lädt er sein Wissen lediglich in der Gesellschaft ab (handelt es sich also um eine Einbahnstraße)? Welche gesellschaftliche Verantwortung tragen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in demokratischen Gesellschaften und welcher Rahmenbedingungen bedarf es, damit sie diese wahrnehmen können? Zuletzt: Welchen Typ von Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler brauchen wir, um miteinander im Dialog zu bleiben und wie schaffen wir es, Forschende mit diversen Lebenshintergründen, Erfahrungsschätzen und Ideen zu gewinnen?

Zu diesen und anderen Fragen diskutierten auf dem Podium:

  • Matthias Mayer, Körber Stiftung
  • Jule Specht, Junge Akademie
  • Julia Polansky-Biskup, Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin, Institut der Leibniz-Gemeinschaft

Live Zeichner: Ulrich Scheel

Im Rahmen der Podiumsdiskussion fand auch die Zertifikatsverleihung der Mentees 2017/18 statt.

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken