© Jan Zappner

Kontakt

Leibniz-Gemeinschaft
Referat Kommunikation
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 48
Fax: 030 / 20 60 49 - 55

„Leibniz-Debatte“ 1/2015: Hans-Werner Sinn & Richard David Precht

12. Juni 2015 | Leibniz-Gemeinschaft

Wie soll Europa der Krise begegnen? Hans-Werner Sinn und Richard David Precht diskutieren zum Auftakt der neuen Gesprächsreihe „Leibniz-Debatten“ über die „Europäische Gemeinschaft zwischen Eigenverantwortung und Solidarität“.


Europa sucht Auswege aus der Krise. Besonders die Schieflage Griechenlands hält den Kontinent in Atem. Das zähe Ringen zwischen Alexis Tsipras‘ Regierung in Athen und ihren europäischen Verhandlungspartnern in Brüssel wirft Zukunftsfragen auf: Ist die EU verpflichtet, ins Straucheln geratene Mitglieder in ihrer Gemeinschaft zu halten? Und wenn nicht, welche Folgen hätte ein solcher Austritt?

Hans-Werner Sinn, Ökonom vom Münchner ifo Institut, dem Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München, und Richard David Precht, Philosoph, Publizist und Autor, vertreten hierzu klare Positionen. Am 24. Juni 2015 treffen sie im Haus der Leibniz-Gemeinschaft aufeinander.

Die Diskutanten

Hans-Werner Sinn ist Präsident des Leibniz ifo Instituts und Professor für Nationalökonomie und Finanzwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Durch wirtschaftspolitische Sachbücher wie „Die Target-Falle“ wurde er einer breiten Öffentlichkeit bekannt und äußert sich klar zur Euro-Krise: Griechenland empfiehlt er den „Grexit“ – einen zumindest vorübergehenden Austritt aus der Währungsunion.

Richard David Precht ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF. Immer wieder schaltet er sich in  Diskussionen zu philosophischen und gesellschaftspolitischen Themen ein.

Die Gesprächsreihe

Die „Leibniz-Debatten“ widmen sich großen Herausforderungen und aktuellen Themen unserer Zeit. Die Reihe ist Auftakt zum Leibniz-Jahr 2016, das die Leibniz-Gemeinschaft anlässlich des 370. Geburtstags und des 300. Todestags von Gottfried Wilhelm Leibniz begeht.

Wir freuen uns darauf, Sie am 24. Juni im Haus der Leibniz-Gemeinschaft zu begrüßen. Die Zahl der Plätze ist begrenzt, daher ist eine Akkreditierung unter presse(at)leibniz-gemeinschaft.de erforderlich. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie per E-Mail. 

Termin

24. Juni 2015, 16.00 Uhr

Veranstaltungsort:

Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestr. 111
10115 Berlin

Pressekontakt für die Leibniz-Gemeinschaft

Dr. Christine Burtscheidt
Tel.: 030 / 20 60 49 – 42
Mobil: 0160 / 800 99 46
burtscheidt(at)leibniz-gemeinschaft.de

David Schelp
Tel.: 030 / 20 60 49 – 47
schelp(at)leibniz-gemeinschaft.de