© simonthon.com/photocase.de

Auszubildende/r zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (wahlweise Fachrichtung Information und Dokumentation oder Bibliothek)

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Frankfurt am Main

Stellenangebot vom 23.03.2017

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) ist ein von Bund und Ländern gefördertes nationales Zentrum für Bildungsforschung und Bildungsinformation. Das DIPF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es betreibt Standorte in Frankfurt am Main und Berlin mit insgesamt mehr als 300 Beschäftigten.

Die Frankfurter Forschungsbibliothek sucht für Ihren Dienstort Frankfurt am Main zum 15.08.2017 eine/n

Auszubildende/n zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

(wahlweise Fachrichtung Information und Dokumentation oder Bibliothek)

Bei uns lernen Sie, wie Sie Medien, Informationen und Daten konventionell und mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechniken beschaffen, erschließen, vermitteln und bereitstellen. Außerdem werden Sie in der Beratung und Betreuung von Bibliotheksnutzenden geschult.

Voraussetzungen sind:

  • mindestens ein guter mittlerer Bildungsabschluss
  • sehr gute deutsche Rechtschreibung
  • gute bis sehr gute Englischkenntnisse
  • gutes Allgemeinwissen und Ausdrucksvermögen
  • Sinn für Ordnung, Sorgfalt und Genauigkeit
  • routinierter Umgang mit PC und Internet
  • körperliche Belastbarkeit und Eignung zur Bildschirmtätigkeit
  • ein aufgeschlossenes, freundliches Auftreten und gute Umgangsformen

Des Weiteren ist ein durch Praktikum oder ähnliches nachgewiesenes Interesse am Informations- und Bibliotheksbereich von Vorteil.

Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel drei Jahre. Sie gliedert sich in den praktischen Teil in der Frankfurter Forschungsbibliothek und im Informationszentrum Bildung des DIPF und den Berufsschulunterricht in Frankfurt (Blockunterricht). Das Ausbildungsverhältnis sowie die Vergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des Landes Hessen in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-H BBiG).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung (ausführliches Bewerbungsschreiben mit Angabe der gewünschten Fachrichtung, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse, Arbeitszeugnisse und Praktikumsbescheinigungen - soweit vorhanden) senden Sie bitte möglichst in elektronischer Form (bewerbung-IZB(at)dipf.de) und unter Angabe der Referenz-Nr. FFB 2017-01 bis zum 07.05.2017 an den Stellvertretenden Geschäftsführenden Direktor des DIPF, Prof. Dr. Marc Rittberger, Postfach 900270, 60442 Frankfurt am Main. Nähere Auskünfte erteilt Dr. Simon Rettelbach unter Tel.-Nr.: 069/24708-430.

www.dipf.de

Zurück zu den Stellenangeboten