© simonthon.com/photocase.de

Ausstellungsgestalter/in mit Erfahrungen im Bereich der Szenographie

Deutsches Schifffahrtsmuseum - Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM), Bremerhaven

Stellenangebot vom 03.12.2018

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum/Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) in Bremerhaven stellt sich neu auf. Als eines der acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft und größtes Schifffahrtsmuseum Deutschlands gestalten wir derzeit die beiden 7.000 m² Ausstellungsfläche umfassenden Gebäude neu. Ziel ist es, Forschung im Rahmen eines neuen semi-permanenten Ausstellungstyps sichtbar und erlebbar zu machen. Mit unserer Forschung erkunden wir die Beziehungen zwischen Mensch und Meer, d.h. die Frage der Nutzung des Meeres durch den Menschen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Schiffe unserer umfangreichen Sammlung: Sie sind der Zugang des Menschen zum Meer.

Für die Entwicklung dieses neuen Typs Museums und zur Verstärkung unseres jungen und dynamischen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Ausstellungsgestalter/in mit Erfahrungen im Bereich der Szenographie

(TV-L 13; 100%) für die Dauer des Projektes von zunächst zwei Jahren.  

Der/die Kandidat/in verantwortet die dramaturgisch-gestalterische Umsetzung der Ausstellungskonzeption, begleitet aktiv die Baumaßnahmen in den Bereichen Ausstellungsgestaltung und vertritt die gestalterischen Interessen des DSM im Rahmen der Sanierung des Hauses und der Neugestaltung der Ausstellung „Mensch & Meer“. Der/die Kandidat/in zeichnet sich weiterhin für die gestalterische Umsetzung von Sonderausstellungen und Interims-Bespielungen der Ausstellungsflächen verantwortlich. Er/sie arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Wissenschaftlichen Forschungs- und Ausstellungskoordination und dem Projektmanagement.

Voraussetzungen  

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium in Architektur, Innenarchitektur, Design oder Szenographie
  • einschlägige Berufserfahrung von mindestens 5 Jahren im Bereich von Szenographie und Kommunikation im Raum in den Bereichen, Themenausstellung, Museen, Besucher/innenzentren usw.
  • umfassende Softwarekenntnisse in MS Office, Adobe sowie idealerweise CAD-Anwendungen und 3D-Visualisierungs-Software
  • Sinn für gute Gestaltung, Kommunikation, Ästhetik und Trends
  • Gespür und Begeisterung für – sowie Kompetenz in – Anwendungen und Trends digitaler Medien
  • schnelle Auffassungsgabe, eigenständiges und strukturiertes Arbeiten im Team, pragmatische Umsetzungsstärke
  • sehr gute Kommunikations-, Team- und Organisationsfähigkeit
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wenn Sie gern groß denken und an der Neugestaltung eines sich für die Zukunft neu aufstellenden Museums mitwirken möchten, bewerben Sie sich bei uns.   

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz mit interessanten und vielfältigen Aufgaben. Neben den üblichen Leistungen, die mit denen des öffentlichen Dienstes vergleichbar sind, legen wir besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderten Menschen wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.  

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Geschäftsführende Direktorin Frau Prof. Dr. Kleingärtner (kleingaertner(at)dsm.museum, Tel.: 0471-48207-43) zur Verfügung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per Mail als zusammenhängende PDF-Datei bis zum 6.1.2019 an unsere Personalabteilung, Frau Steffens, E-Mail: personal(at)dsm.museum.

www.dsm.museum

Zurück zu den Stellenangeboten