© simonthon.com/photocase.de

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik Leibniz-Institut im Forschungsverbund Berlin e. V. (WIAS)

Stellenangebot vom 06.12.2018

Das WIAS ist ein Institut des Forschungsverbundes Berlin e.V. (FVB). Der FVB ist Träger von acht außeruniversitären naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die von der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinschaft der Länder finanziert werden. Die Forschungsinstitute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft.

Am WIAS ist in der Forschungsgruppe „Thermodynamische Modellierung und Analyse von Phasenübergängen“ (kommissarische Leiterin: Priv.-Doz. Dr. Barbara Wagner) ab 1.2.2019 eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

(Kennziffer 18/23)

im Projekt “Multi-Material Electrocatalysis (MultECat)” im Rahmen des Exzellenzclusters MATH+ zu besetzen. Thema des Projekts ist die Entwicklung von Modellen und Software für die Simulation der heterogenen Elektrokatalyse. Die Modelle werden aus den Grundprinzipien der Nicht-Gleichgewichtsthermodynamik abgeleitet. Ziel der Arbeiten ist die Validierung anhand elektrochemischer Messmethoden und die Simulation elektrochemischer Experimente in Kooperation mit interdisziplinären Partnern.

Gesucht wird ein/e Postdoktorand/in mit einschlägiger mathematischer oder naturwissenschaftlicher Ausbildung für die Entwicklung und Implementation von Simulationsmodellen für elektrokatalytische Systeme. Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie eine Promotion in Mathematik oder einem anderen naturwissenschaftlichen Fachgebiet.

Einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Gebiete werden erwartet:

  • Nicht-Gleichgewichtsthermodynamik und Elektrodynamik
  • Modellierung und Simulation komplexer, insbesondere elektrochemischer, Systeme mit Hilfe von partiellen Differentialgleichungen
  • Entwicklung von und Umgang mit numerischen Verfahren für partielle Differentialgleichungen
  • Softwareentwicklung (Python, C++, Matlab)

Bereitschaft zur Kooperation innerhalb des Exzellenzclusters MATH+ und mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie im Bereich der Elektrochemie und Elektrokatalyse wird erwartet.

Fachliche Rückfragen sind an Dr. Jürgen Fuhrmann (juergen.fuhrmann(at)wias-berlin.de) und Dr. Manuel Landstorfer (Manuel.Landstorfer(at)wias-berlin.de) zu richten. Die Stelle wird nach TVöD vergütet und ist bis zum 31.12.2020 befristet.

In Anbetracht der angestrebten Erhöhung des Frauenanteils im Wissenschaftsbereich sind Bewerbungen qualifizierter Interessentinnen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Schriftenverzeichnis auf unserer Webseite https://www.wias-berlin.de/jobs bis zum 31.12.2018 hoch, indem Sie den Button „Online bewerben“ klicken.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

www.wias-berlin.de

Zurück zu den Stellenangeboten