© simonthon.com/photocase.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Innovationsmanager im Bereich Wissens- und Technologietransfer (m/w/d)

Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW)

Stellenangebot vom 10.05.2019

Das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e.V. (IFW) ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das Institut beschäftigt durchschnittlich 600 Mitarbeiter und widmet sich neben seinen wissenschaftlichen Aufgaben der Förderung des wissenschaftlichen und technischen Nachwuchses. Auf höchstem internationalem Niveau betreibt das IFW moderne Werkstoffwissenschaft auf naturwissenschaftlicher Grundlage und macht die gewonnenen Ergebnisse für die Wirtschaft nutzbar. Die komplexe und interdisziplinäre Forschungsarbeit wird innerhalb des IFW von fünf wissenschaftlichen Instituten geleistet, die darin von einer hochentwickelten technischen Infrastruktur unterstützt werden. Das IFW unterstützt seine Beschäftigten dabei, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren und stellt sich regelmäßig dem Audit berufundfamilie®.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Innovationsmanager im Bereich Wissens- und Technologietransfer (m/w/d)

Im Rahmen eines BMBF Forschungsprojektes suchen wir zum nächstmöglichen Eintritt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) bzw. Innovationsmanager (m/w/d). Die Anstellung erfolgt befristet bis zum 30.4.2022 in Vollzeit, Teilzeit ist in Absprache möglich.

Aufgabenschwerpunkte/Aufgabengebiet:

  • strategische Ausgestaltung der Vernetzung von Wissenschaftlern und Anwendern
  • Entwicklung und Test von neuartigen Methoden für den Wissens- und Technologietransfer
  • Identifizierung und Bewertung des Verwertungspotenzials von FuE-Ergebnissen
  • Durchführung  verwertungsbezogener Veranstaltungen und PR-Maßnahmen

Ihr Profil/Anforderungen:

  • naturwissenschaftliche, wirtschaftsingenieurtechnische oder betriebswirtschaftliche universitäre Ausbildung mit einem Diplom- oder Masterabschluss
  • Berufserfahrung in Forschung und/oder Industrie (z.B. im Innovationsmanagement, anwendungsnaher Forschung)
  • Erfahrungen bei der Einwerbung von Förderprojekten sowie beim Projektmanagement
  • Organisationstalent und Teamfähigkeit, freundliches und kompetentes Auftreten
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • abwechslungsreiche Aufgaben mit Freiraum für die Umsetzung eigener Ideen
  • faszinierende Einblicke in modernste Materialforschung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Alltag durch flexible Arbeitszeiten
  • Förderung von fachlichen Weiterbildungen

Das Arbeitsverhältnis, einschließlich Vergütung richtet sich nach dem Tarifrecht für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und bietet u.a. eine betriebliche Altersversorgung, Jobticket, eine flexible familienfreundliche Arbeitszeit und arbeitsplatzbezogene Weiterbildung. Die Eingruppierung erfolgt aufgabenbezogen bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

Das IFW Dresden strebt in allen Bereichen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. In der Wissenschaft möchte das Institut gern den Anteil an Frauen erhöhen und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich, sich zu bewerben.

Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungsnachweise und Referenzen) senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer DM0302-WTT-2/2019 bis zum 31.5.2019 ausschließlich in einer PDF-Datei (andere Formate werden nicht berücksichtigt an bewerbung(at)ifw-dresden.de

oder an unsere Postadresse IFW Dresden, Personalabteilung, Helmholtzstraße 20, 01069 Dresden.

Weitere Informationen unter www.ifw-dresden.de.

Zurück zu den Stellenangeboten