Innovative Robotik

Foto INNOCISE GMBH

Den Gecko-Effekt nimmt sich eine neue Leibniz-Ausgründung zum Vorbild: INNOCISE bietet zahlreiche Produkte im Bereich Industrie 4.0, die auf einer klebstofffreien Haftung beruhen.

25.09.2019 · Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften · INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien · News · Projekte · Transfer

Bioinspirierte Materialien sind ein weltweit anerkannter Forschungsschwerpunkt am INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien in Saarbrücken. Die zuletzt mit einem Proof-of-Concept Grant des European Research Councils (ERC) geförderte Entwicklung künstlicher Haftsysteme hat nun zur Ausgründung des Unternehmens INNOCISE GmbH geführt. Ziel des Start-Ups ist die Weiterentwicklung und Kommerzialisierung innovativer Systemlösungen für Robotik, Handling und Automatisierung.

Grundlage der Geschäftsidee ist das Vorbild der Natur, der sogenannte Gecko-Effekt: eine simulationsunterstützte Mikrostrukturierung von Polymeroberflächen vermittelt eine verlässliche, klebstofffreie Haftung auf verschiedensten Objekten, die nach Bedarf ein- und ausgeschaltet werden kann. Die INNOCISE GmbH bietet mit ihren Produkten auf Basis der Gecomer®-Technologie mehrere Alleinstellungsmerkmale im Bereich innovativer Robotik: Die Handhabung von Mikrosystem-Bauteilen mit präziser Positionierung, das Handling von Objekten im Vakuum sowie ein geräuscharmer und ressourcenschonender Betrieb eröffnen der Ausgründung  ein weitreichendes Geschäftspotential. Als INNOvativ und preCISE wird INNOCISE seine Produkte zur Integration im innovativen und hochdynamischen Markt der intelligenten Robotik und von Industrie 4.0 platzieren.

„Unsere neue Technologie hat in der Robotik entscheidende Vorteile gegenüber konventionellen Lösungen. Gemeinsam mit Partnern, die auf ihren Gebieten bereits als Weltmarktführer etabliert sind, haben wir unsere Innovation bereits auf internationalen Messen in Amerika und Asien präsentiert und sind auf überwältigendes Interesse gestoßen“, erklärt Marc Schöneich, Kunststofftechnologe und Geschäftsführer von INNOCISE. Eduard Arzt, Wissenschaftlicher Geschäftsführer des INM und Pionier der Gecomer®-Technologie, ergänzt: „Mit dieser Ausgründung transferieren wir unseren weltweiten Vorsprung in einem aktuellen Gebiet der Materialforschung in ein faszinierendes Anwendungsfeld.“

Weitere Informationen und Kontakt

www.leibniz-inm.de