Forschungsergebnisse, Personalia, Projekte: Auf diesen Seiten erfahren Sie Neuigkeiten aus den Leibniz-Instituten.
  1. Horizontaler Gentransfer
    31.01.2017 · Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung

    Der Austausch von Genen über Artgrenzen hinweg findet in der Natur viel häufiger statt als bislang angenommen. Dies zeigt eine neue Studie an Gerstenarten.

    mehr lesen

  2. Chemikalien beschleunigen Umweltwandel
    26.01.2017 · Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

    Pestizide, Pharmazeutika, Lacke und Kunstfasern belasten zunehmend die Ökosysteme. Forscher warnen davor, die globalen Auswirkungen zu unterschätzen und fordern internationale Kooperation.

    mehr lesen

  3. Warum nicht fifty-fifty?
    25.01.2017 · Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

    Arbeitgeber bestimmen entscheidend mit, ob sich Mütter und Väter mit kleinen Kindern die Aufgaben in Familie und Beruf partnerschaftlich aufteilen. Dies zeigt eine neue Studie.

    mehr lesen

  4. Einkommensungleichheit nimmt zu
    25.01.2017 · Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

    Die Einkommen deutscher Privathaushalte sind in den letzten 20 Jahren gestiegen. Gleichzeitig sind mehr Menschen von Armut bedroht. Forscher plädieren für eine Eindämmung des Niedriglohnsektors.

    mehr lesen

  5. Ostsee auf Mikroebene
    24.01.2017 · Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

    Eine neue Langzeitstudie liefert detaillierte Kenntnisse zur mikrobiellen Biodiversität der Ostsee. Sie soll helfen, Veränderungen zu erfassen, die Mensch und Klimawandel verursachen.

    mehr lesen

  6. Arsen gefährdet Menschen in China
    24.01.2017 · Leibniz-Institut für Arbeitsforschung

    In der Provinz Guizhou nutzt man vielfach stark arsenhaltige Kohle, etwa zum Kochen von Reis. Dabei dringt das gesundheitsschädliche Halbmetall bis ins Getreideinnere vor, wie eine Studie zeigt.

    mehr lesen

  7. Berliner Laser im Weltraum
    24.01.2017 · Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik

    Ob Stein oder Feder: Im Vakuum fallen alle Körper gleich schnell. Forschern ist nun ein historischer Schritt auf dem Weg zu einem Test von Einsteins Äquivalenzprinzip gelungen.

    mehr lesen

  8. Überlebenskünstler im Polarmeer
    23.01.2017 · Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig

    Wie Kieselalgen den extremen Bedingungen der Antarktis trotzen, war bislang völlig unbekannt. Forscher fanden nun heraus, dass sie im Winter eine andere Genvariante aktivieren als im Sommer.

    mehr lesen

  9. Der Hausschwamm als Chemiker
    20.01.2017 · Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie

    Bakterien können die Synthese bestimmter Naturstoffe in Pilzen anschalten, so eine neue Studie. Sie soll die Suche nach Wirkstoffen, etwa für die Medizin, unterstützen.

    mehr lesen

  10. Sterben Primaten, ist auch der Mensch bedroht
    19.01.2017 ·

    Über die Hälfte der Primatenarten ist vom Aussterben bedroht. Wissenschaftler warnen vor den globalen Folgen und fordern sofortige Schutzmaßnahmen.

    mehr lesen

  11. Wenn Stillen auf die Hörner geht
    19.01.2017 · Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

    Werden Kühe zu intensiv gemolken, entwickeln sie gravierende Mangelerscheinungen. Forscher haben diese nun erstmals auch bei einer wildlebenden Bisonkuh aus der letzten Eiszeit nachgewiesen.

    mehr lesen

  12. America first?
    19.01.2017 · Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

    Wohin steuern die USA unter Präsident Trump? Prognosen zu diplomatischen Beziehungen, Terrorismus, Rüstungskontrolle und Demokratie.

    mehr lesen

  13. Fortschritte in der ALS-Forschung
    17.01.2017 · Leibniz-Institut für Neurobiologie

    Die Nervenkrankheit ALS und die frontotemporale Demenz sind eng verwandte Krankheitsbilder, so eine neue Studie. Sie soll helfen, Biomarker für neurodegenerative Erkrankungen zu entwickeln.

    mehr lesen

  14. Wie Kälte und Dunkelheit die Dinosaurier auslöschten
    16.01.2017 · Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

    Schwefeltröpfchen in der Atmosphäre könnten am Ende der Kreidezeit für eine lang anhaltende Abkühlung gesorgt haben — die zum Aussterben der Dinosaurier führte.

    mehr lesen

  15. Mini-Roboter aus Gel
    13.01.2017 · DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien

    Künstliche Mikroschwimmer sind vielseitig einsetzbar, etwa in der Medizin. Forscher haben nun winzige Modelle aus Gel entwickelt, die sich frei im Wasser bewegen und ihre Energie aus Licht beziehen.

    mehr lesen

  16. Zika-Virus — auch bei uns?
    13.01.2017 · Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin

    Nach Deutschland eingeschleppte asiatische Tigermücken könnten theoretisch das Zika-Virus übertragen. Die tatsächliche Gefahr ist jedoch gering.

    mehr lesen

  17. Drohne überm Ökosystem
    10.01.2017 · Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung

    Blick von oben statt mühseligem Tauchen: Forscher untersuchen Korallenriffe mit Hilfe unbemannter Fluggeräte. Die Detailgenauigkeit der Bilder ist erstaunlich.

    mehr lesen

  18. Wo die Nesthocker wohnen
    10.01.2017 · Leibniz-Institut für Länderkunde

    Vor allem in Deutschlands Süden verlassen junge Erwachsene erst spät die elterlichen vier Wände, wie aktuelle Karten zeigen.

    mehr lesen

  19. Epigenetische Veränderungen fördern Leberverfettung
    09.01.2017 · Deutsches Institut für Ernährungsforschung

    Epigenetische Veränderungen, die mit Übergewicht einhergehen, können schon bei jungen Menschen den Leberstoffwechsel negativ beeinflussen — lange bevor es zu einer Leberverfettung kommt.

    mehr lesen

  20. Zwischen Gemeinwohl und Eigeninteresse
    06.01.2017 · Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

    Unternehmensnahe Stiftungen arbeiten oft intransparent, obwohl ihnen steuerliche Vorteile eingeräumt werden. Eine neue Studie zeigt problematische Verflechtungen auf.

    mehr lesen