Forschungsergebnisse, Personalia, Projekte: Auf diesen Seiten erfahren Sie Neuigkeiten aus den Leibniz-Instituten.
  1. Teufelskreis der Dürre
    14.03.2017 · Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

    Der Amazonas-Regenwald ist eines der Kipp-Elemente im Erdsystem. Wissenschaftler weisen nun auf das Risiko eines sich selbst verstärkenden Waldverlusts durch den Klimawandel hin.

    mehr lesen

  2. Unvermutete Klimasünder
    14.03.2017 · Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei

    Büschelmückenlarven nutzen Methan, um sich in Seen fortzubewegen. Dabei setzen sie das Gas frei — und könnten so die globale Erderwärmung beschleunigen.

    mehr lesen

  3. Gezielte Immuntoleranz
    10.03.2017 · Heinrich-Pette-Institut

    Schwangere erkranken oft besonders schwer an Grippe. Zudem kann eine Schwangerschaft die Bildung neuer, hochvirulenter Grippevirus-Varianten begünstigen, wie Forscher nun herausfanden.

    mehr lesen

  4. Zeitfenster für Kohlenhydrate
    09.03.2017 · Deutsches Institut für Ernährungsforschung

    Männer mit gestörtem Zuckerstoffwechsel sollten kohlenhydratreiches Essen am Abend meiden. Laut einer neuen Ernährungsstudie kann dies die Blutzuckerregulation beeinträchtigen.

    mehr lesen

  5. Bessere Entscheidungen dank Frauenquote
    07.03.2017 · Institut für Weltwirtschaft

    Männer treffen in Gruppen häufig zu riskante Entscheidungen, Frauen zu moderate. Ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis kann daher zu einem optimalen Ergebnis beitragen.

    mehr lesen

  6. Zellulären Sortierprozessen auf der Spur
    06.03.2017 · DWI - Leibniz-Institut für Interaktive Materialien

    Forschern ist es gelungen, ein Set aus Gelpartikeln herzustellen, das sich selbstständig sortiert und wieder vermischt — ein Fortschritt bei der Entwicklung biologisch inspirierter Materialien.

    mehr lesen

  7. Neu entdeckt und schon bedroht?
    06.03.2017 · Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

    Forscher haben im Amazonasgebiet zwei neue Clownfrosch-Arten entdeckt. Der Fund zeigt, dass die Vielfalt der Frösche Südamerikas noch weitgehend unbekannt ist — und dennoch gefährdet.

    mehr lesen

  8. Verbesserte Gedächtnisleistung
    02.03.2017 · Leibniz-Institut für Arbeitsforschung

    Monotone Arbeit kann die geistige Fitness beeinträchtigen und eine Demenz im Alter begünstigen. Kognitive Trainings steuern dem entgegen, wie eine Studie mit Industriearbeitern zeigt.

    mehr lesen

  9. Demokratie vor Wirtschaft
    01.03.2017 · Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

    Demokratie stärken, Pflege verbessern, Kriminalität eindämmen - einem Großteil der Bevölkerung sind in der aktuellen politische Lage soziale Ziele wichtiger als wirtschaftliche, so eine Studie.

    mehr lesen

  10. Mitarbeiterfluktuation schadet Produktivität
    27.02.2017 · Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

    Frischer Wind durch neue Mitarbeiter? Während etablierte Firmen davon profitieren können, schadet der Mitarbeiteraustausch jungen Unternehmen eher, wie eine neue Studie zeigt.

    mehr lesen

  11. 1,50 Meter großer Pinguin entdeckt
    24.02.2017 · Seckenberg Gesellschaft für Naturforschung

    Forscher haben in Neuseeland das 61 Millionen Jahre alte Fossil eines Riesen-Pinguins entdeckt. Der Fund zeigt, dass die Vielfalt der Pinguin-Arten früher entstand als bisher vermutet.

    mehr lesen

  12. Tollkühne Frauen, fliegende Kisten
    24.02.2017 · Deutsches Museum

    Eine neue Ausstellung veranschaulicht den Beitrag von Frauen zur Luftfahrtgeschichte und zeigt, mit welchen Problemen die Pilotinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu kämpfen hatten.

    mehr lesen

  13. Fehlende DNA-Methylierung begünstigt Krebs
    24.02.2017 · Leibniz-Institut für Alternsforschung

    Der Verlust von Methylgruppen innerhalb eines Gens kann zu einer fehlerhaften DNA-Aktivierung führen und damit zur Krebsentstehung beitragen, wie Forscher nun erstmals nachwiesen.

    mehr lesen

  14. Kontraproduktive Sparpolitik
    22.02.2017 · Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

    Drastische Sparmaßnahmen haben die wirtschaftliche Lage in Spanien, Portugal und Italien nicht angekurbelt, sondern verschlechtert. Forscher sehen den Grund hierfür in einer unausgewogenen Politik.

    mehr lesen

  15. Fett mindert Insulinwirkung
    17.02.2017 · Deutsches Diabetes-Zentrum

    Bereits eine einzige fettreiche Mahlzeit kann den Stoffwechsel schädigen und den Weg zu Fettleber- und Diabetes-Erkrankungen bereiten, so eine neue Studie.

    mehr lesen

  16. Die Globalisierung der Arten
    17.02.2017 · Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

    Immer mehr Tier- und Pflanzenarten werden durch den Menschen in neue Gebiete eingeschleppt. Dies kann heimische Arten verdrängen und ganze Ökosysteme verändern.

    mehr lesen

  17. Social Media wird unterschätzt
    17.02.2017 · Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

    Unternehmen schöpfen das Potenzial von Facebook, Twitter und Co. noch nicht richtig aus. Ein Fehler, sagen Forscher, denn soziale Medien können wesentlich zum Unternehmenserfolg beitragen.

    mehr lesen

  18. Impfung stoppt Tumorwachstum
    16.02.2017 · Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

    Nashornweibchen leiden häufig an Tumoren, die die Fortpflanzung erschweren. Erstmalig gelang es Forschern nun, das Wachstum und die Neubildung der gutartigen Geschwulste mit einer Impfung zu stoppen.

    mehr lesen

  19. Anti-Aging-Mikromolekül entdeckt
    14.02.2017 · Leibniz-Institut für Alternsforschung

    Im Alter reichern sich die Nervenzellen unseres Gehirns mit Eisen an, was seine Leistung mindert. Ein bestimmtes Molekül kann diese Ablagerungen verhindern, wie Forscher nun an Fischen zeigten.

    mehr lesen

  20. Zuhause im Fußabdruck
    14.02.2017 · Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

    In wassergefüllten Elefanten-Spuren wimmelt das Leben: Über 60 Tierarten wiesen Forscher erstmalig dort nach. Elefanten leisten damit einen bisher unbeachteten Beitrag für das Ökosystem.

    mehr lesen