„Leibniz debattiert“: Wirtschaftspolitik nach der Corona-Pandemie

Podiumsdiskussion mit Gabriel Felbermayr, Regina Riphahn und Jens Südekum  

20.08.2021

Am 30. August lädt die Leibniz-Gemeinschaft zu einer virtuellen Veranstaltung in der Reihe „Leibniz debattiert“ ein. Eine Diskussion über staatliche Hilfsprogramme, Klimaneutraliät und Welthandel. 

Um den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu begegnen, wurden im vergangenen Jahr beispiellose Konjunkturpakete geschnürt. Insolvenzen, das Brachliegen von Strukturen und hohe Arbeitslosigkeit konnten dadurch abgewendet werden.

Nach dem Abklingen der Krise stellen sich viele Fragen: Braucht es eine gänzlich neue Ausrichtung der Wirtschaftspolitik? Brauchen wir noch weiterhin einen starken Staat, oder sollten staatliche Hilfsprogramme und Beteiligungen konsequent zurückgefahren werden? Mit welcher Wirtschaftspolitik kann den Herausforderungen im Zuge der Transformation zur Klimaneutralität begegnet werden? Und wie sollte unsere Wirtschaftspolitik hinsichtlich von geo- und handelspolitischen Entwicklungen sowie im Wettlauf um die Vorherrschaft in neuen Märkten ausgerichtet werden? Welche Weichen sollte die nächste Bundesregierung für eine Post-Corona-Wirtschaftspolitik stellen?  

Darüber debattieren:

  • Gabriel Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft
  • Regina Riphahn, Inhaberin des Lehrstuhls für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Jens Südekum, Professor für International Economics an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, wird die Veranstaltung eröffnen.

Es moderiert Ulrike Herrmann, Publizistin und Wirtschaftsredakteurin bei der taz. 

Termin: Montag, 30. August 2021, 12.00 bis 13.00 Uhr 

Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung via Zoom.

Bitte registrieren Sie sich hier für eine Teilnahme an der Online-Veranstaltung:

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt
Christoph Herbort-von Loeper
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
T 030 206049 471
herbort@leibniz-gemeinschaft.de