Publikumsveranstaltung · Erkner

10.11.2021 · 14:00
Raus aufs Land – Leben und arbeiten im digitalen Wandel

Für ländliche Regionen geht die zunehmende Digitalisierung einher mit sozialen, kulturellen und wirtschaftsräumlichen Veränderungen. Man kann beobachten, wie neue, zurückkehrende und eingesessene Bewohner*innen in diesen Transformationsprozessen aktiv die Entwicklungen ihrer Dörfer, Landkreise und Regionen mitgestalten und sich neu aufstellen. So verbinden beispielsweise Bewohner*innen Möglichkeiten der Digitalisierung von Erwerbsarbeit vor Ort mit den Vorzügen des Landlebens oder setzen gezielt auf digitale Lösungen im Umgang mit lokalen Herausforderungen. Das 51. Brandenburger Regionalgespräch befasst sich in diesem Zusammenhang mit neuen Lebens- und Arbeitsformen sowie neuen Akteur*innen in transformativen ländlichen Räumen.

Diese und weitere Fragen sollen behandelt werden:

- Wie können sich Praxis und Wissenschaft noch besser austauschen, welche Ansätze gibt es?

- Welche Möglichkeiten und Herausforderungen ergeben sich durch die Digitalisierung speziell in ländlichen Regionen?

- Welche neuen oder veränderten Formen von Erwerbsarbeit lassen sich in ländlichen Regionen beobachten?

- Welche Rolle spielen digitale Plattformen?

- Welche neuen Verknüpfungen von Wohnen, Arbeit und Engagement entstehen?

- Wie können Politik und Verwaltung zivilgesellschaftliche Gruppen noch besser unterstützen?