Podiumsdiskussion · Mannheim

23.06.2021 · 12:30
Regionale Ungleichheiten in Deutschland und der EU – Herausforderungen durch Corona

Ist der Staat überhaupt in der Lage, das im Grundgesetz verankerte Ziel der regional gleichwertigen Lebensverhältnisse herzustellen? Wie können strukturschwache Regionen revitalisiert werden? Sind regionale Wirtschaftsförderungsprogramme, auch auf europäischer Ebene, wirksam – gerade im Vergleich mit anderen politischen Maßnahmen? Reduzieren sie regionale Ungleichheit?

Im Austausch: Prof. Dr. Sebastian Siegloch, Leiter des ZEW-Forschungsbereichs „Soziale Sicherung und Verteilung“ und Mitautor der ZEW-Studie zur Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ mit Constanze Krehl, sächsische Abgeordnete des Europäischen Parlaments und Expertin für europäische Regionalpolitik – und dem Publikum. Die Moderation der Veranstaltung im Rahmen unserer digitalen Veranstaltungsreihe #ZEWlive übernimmt die Journalistin Jessica Sturmberg.

Veranstaltungsort:

Online

Referent/innen:

Constanze Krehl, Europäisches Parlament
Prof. Dr. Sebastian Siegloch, ZEW
Mehr Info/Anmeldung

Die Veranstaltung wird live über Webex gestreamt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Den Link zur Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungswebsite.

Zur Veranstaltungswebsite

Kontakt
Frau Vanessa Feigenbaum