© Zhu Difeng/Fotolia

Kontakt

Photo of Marlen  Sommer
Marlen Sommer
Veranstaltungen
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Tel.: 030 / 20 60 49 - 690

Wissenschaft und Politik: Erforschung von Lösungswegen für den Klimawandel

16.02.2015

Vortrag in der Reihe "Leibniz-Lektionen"

Ottmar Edenhofer
Stellvertretender Direktor und Chefökonom am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

 

Der 5. Sachstandsbericht des Weltklimarats IPCC zeigt, dass menschliche Aktivitäten für den Anstieg der globalen Mitteltemperatur verantwortlich sind: die Verbrennung von Kohle, Öl und Gas und Entwaldung. Weitere Erwärmung birgt das Risiko irreversibler Folgen. Der Klimawandel kann jedoch nicht mehr vollständig vermieden werden. Daher sind Anpassung und Klimaschutz komplementäre Strategien zum Umgang mit und zur Verringerung dieser Risiken; vor allem die substantielle Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen in den kommenden Jahrzehnten können die Risiken des gefährlichen Klimawandels verringern. Das Zwei-Grad-Ziel ist noch erreichbar, wenn es zu einer Entkopplung von Emissionen und Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum kommt. Diese Entkopplung erfordert aber international koordinierte Klimapolitik.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin

16.02.2015, 17.30 Uhr

Veranstaltungsort

Urania Berlin
An der Urania 17
10787 Berlin

Die „Leibniz-Lektionen“ sind eine Vortragsreihe der Leibniz-Gemeinschaft in Kooperation mit der Urania Berlin.

Links

Leibniz-Lektionen
Eine Vortragsreihe der Leibniz-Gemeinschaft
in Kooperation mit der Urania Berlin

Zur Übersicht

Audio