18.11.2022

Wissenschaftliche// Mitarbeiter/in (m/w/d), Abteilung Strategisches Wissenschafts-Management

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), Müncheberg

Die Mission des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. als national und international agierendes Forschungszentrum ist es, an der ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Landwirtschaft der Zukunft zu forschen – gemeinsam mit Akteuren aus der Wissenschaft, Politik und Praxis. Das ZALF ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält neben dem Hauptstandort in Müncheberg (ca. 35 Minuten mit der Regionalbahn von Berlin-Lichtenberg) eine Forschungsstation mit weiteren Standorten in Dedelow sowie Paulinenaue.

Das Projekt 'LIL-Innovation' koordiniert das WIR!-Forschungsbündnis 'Land-Innovation-Lausitz' und entwickelt mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft Konzepte für eine innovative und klimaresiliente Landnutzung in der Lausitz.

Wir suchen ab sofort für die Mitarbeit in der Abteilung Strategisches Wissenschafts-Management sowie der Arbeitsgruppe Co-Design von Wandel und Innovation (jeweils 50% der Arbeitszeit), befristet auf zwei Jahre, je nach Präferenz am Standort in Cottbus oder am Standort in Müncheberg, eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im Strategieentwicklungsteam des Forschungsbündnisses ‚Land-Innovation-Lausitz‘ zur Identifikation neuer Themen, relevanter Entwicklungen, Technologien und Applikationsfeldern für eine innovative und klimaangepasste Landnutzung
  • Konzeption und Durchführung von Interviews und Workshops mit den Partnern des Bündnisses zur Analyse von technologischen und sozialen Innovationsprozessen
  • Erarbeitung von Konzepten zur Verstetigung der Bündnisarbeit in der Region und die Unterstützung bei der Einwerbung von Drittmitteln für F&E-Projekte aus alternativen Förderquellen
  • Mithilfe bei der Organisation und Auswertung von Gremiensitzungen, Messeauftritten und bei der Öffentlichkeitarbeit des Bündnisses

Ihre Qualifikation:

  • Sie haben einen wissenschaftlichen Master- oder Diplomabschluss im Bereich Wirtschafts- oder Agrarwissenschaften mit sehr guten Leistungen; Promotion ist wünschenswert, aber nicht zwingend
  • Sie bringen umfassende Erfahrungen bei der Beantragung und Bearbeitung von BMBF-Projekten, bei der Organisation und Moderation von interdisziplinären Workshops und / oder im Bereich Innovationsmanagement mit
  • Sie besitzen ein ausgeprägtes Talent für Kommunikation und eine verbindliche und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • wünschenswert sind außerdem verhandlungssichere Englischkenntnisse und ein Führerschein Klasse B

Wir bieten:

  • eine spannende und richtungsweisende Aufgabe in einem innovativen Forschungsverbund und Mitwirkung an der Gestaltung wichtiger Zukunftsthemen
  • ein hochkarätiges und interdisziplinäres Arbeitsumfeld, in dem Teamwork und die Einbringung eigener Ideen gefördert wird
  • Eingruppierung gemäß Tarifvertrag der Länder (TV-L) bis zu EG13 (inklusive Jahressonderzahlung)
  • ein kollegiales und aufgeschlossenes Arbeitsklima in einer dynamischen Forschungseinrichtung
  • die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten (bis zu 40% der Arbeitszeit)
  • Firmenticket

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Ihre Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen, insbesondere Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen und Zeugnissen, bevorzugt online, siehe Button unten "Online-Bewerbung". Für E-Mail-Bewerbungen erstellen Sie ein PDF-Dokument, max. 5 MB; gepackte PDF-Dokumente, Archivdateien wie zip, rar etc. Worddokumente können nicht verarbeitet und damit berücksichtigt werden!) unter Angabe der Kennziffer 149-2022 bis zum 16.12.2022 an siehe Button unten „E-Mail-Bewerbung“.

https://jobs.zalf.de/jobposting/68b0a627900876aea956f68e7157070aa78e505b0

Bei Rückfragen stehen Ihnen Herr Dr. Thomas Maurer (0355 69 4346, maurer(at)b-tu.de) sowie Frau Dr. Christiane Schulz (033432 82 449, christiane.schulz(at)zalf.de) zur Verfügung.

Postalisch zugesandte Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen werden nicht zurückgesandt.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Artikel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung beim ZALF ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht.

www.zalf.de