Podcast "Tonspur Wissen": Angst vor Mathe

Was kann getan werden, um die Motivation für die MINT-Fächer in den Schulen zu erhöhen?

19.01.2021 · Geisteswissenschaften und Bildungsforschung · Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik · HP-Topnews · Forschungsergebnis · Gemeinschaft

Mathe, Informatik, Naturwissenschaften & Technik, kurz: MINT. Diese Fächer sind bei vielen Schülerinnen und Schülern unbeliebt – sie haben sogar den Ruf, Angstfächer zu sein. Was kann also getan werden, um die Motivation für die MINT-Fächer in den Schulen zu erhöhen? Denn Nachwuchs in wissenschaftlichen und technischen Berufen wird dringend benötigt. In dieser Ausgabe von "Tonspur Wissen" spricht Ursula Weidenfeld mit Ilka Parchmann vom Leibniz-Wissenschaftscampus in Kiel. Sie beschäftigt sich in ihrer Forschung mit der Didaktik der Naturwissenschaften und fordert mehr experimentelles Lernen in Schulen, um das Interesse der Schüler zu wecken. Die Wissenschaftlerin sieht aber nicht nur die Lehrer in der Pflicht: Es müsse auch ein gesellschaftlicher Wandel stattfinden, um vor allem Frauen in technische Berufe zu bringen.

Über den Podcast

"Tonspur Wissen" ist ein Podcast von t-online und der Leibniz-Gemeinschaft. Die Journalistin Ursula Weidenfeld lädt darin auf Entdeckungsreise ein: Sie trifft Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz unterschiedlichen Fachbereichen und diskutiert mit ihnen die neuesten Forschungsfragen. Dabei geht es ihr darum, Erkenntnisse und Gedanken zu teilen und Zusammenhänge besser zu verstehen.

Aktuell erscheint jeden Dienstag eine neue Ausgabe von "Tonspur Wissen".

Hier geht es zum Podcast