1. Leibniz-Senat verabschiedet Förderempfehlungen für zwei Leibniz-Institute in Berlin und Karlsruhe
    25.06.2004 · Leibniz-Gemeinschaft

    Bonn/Berlin. Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat auf seiner Sitzung am 23. Juni 2004 in Bonn Empfehlungen zur weiteren Förderung von zwei Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft verabschiedet. Beiden Einrichtungen – dem Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik in Berlin (WIAS) sowie dem Fachinformationszentrum Karlsruhe (FIZ Karlsruhe) - bescheinigt er hohe Qualität und überregionale Bedeutung. Der Senat empfiehlt Bundund Ländern, die Einrichtungen weiterhin gemeinsam zu fördern.

    mehr lesen

  2. Leibniz-Senat verabschiedet Förderempfehlungen zu drei Einrichtungen in Berlin, Mannheim und Hamburg
    03.03.2004 · Leibniz-Gemeinschaft

    Bonn/Berlin. Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat auf seiner Sitzung am 03. März 2004 in Berlin Empfehlungen zur Förderung von drei Mitgliedseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft verabschiedet. Zwei Einrichtungen – dem Institut für Deutsche Sprache in Mannheim (IDS) und dem Fachinformationszentrum Chemie in Berlin (FIZ Chemie) - bescheinigt er hohe wissenschaftliche Qualitätsowie überregionale Bedeutung und empfiehlt Bund und Ländern die vorbehaltlose Weiterförderung. Für das HWWA – das Hamburgische Welt-Wirtschafts-Archiv – empfiehlt er die Zusammenführung der Bibliothek mit der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel. Für leistungsfähige Forschungsgruppen regt er an zuprüfen, sie im Rahmen des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel oder einer der Hamburger Hochschulen weiter zu führen. Eine abschließende Förderempfehlung zum HWWA wird bis dahin zurückgestellt.

    mehr lesen

  3. Leibniz-Senat verabschiedet Förderempfehlungen zu sieben Einrichtungen in München, Dortmund, Kiel, Düsseldorf, Speyer und Berlin
    20.11.2003 · Leibniz-Gemeinschaft

    Bonn/Nürnberg. Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat auf seiner Sitzung am 20.11.2003 in Nürnberg Empfehlungen zur Förderung des Deutsches Museums in München (DM), des Instituts für Arbeitsphysiologie an der Universität Dortmund (IfADo), des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) und der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel (ZBW) beschlossen. Diesen vier Einrichtungen bescheinigt er hohe wissenschaftliche Qualität sowie überregionale Bedeutung und empfiehlt Bund und Ländern die vorbehaltlose Förderung. Das Deutsche Diabetes-Forschungsinstitut (DDZ) in Düsseldorf, das Forschungsinstitut für Öffentliche Verwaltung (FÖV) in Speyer und das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München/Berlin erhalten eine Chance auf Zeit: Sie müssen sich in drei Jahren einer erneuten Evaluierung stellen.

    mehr lesen

Kontakt
Christoph Herbort-von Loeper
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
T 030 206049 471
M 0174 3108174
herbort@leibniz-gemeinschaft.de