Die acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft sammeln, forschen und vermitteln. Ihre Sammlungsarchive umfassen weit mehr als 100 Millionen Objekte und bilden das Fundament für die Forschung zur Erdgeschichte und Artenvielfalt, zur Kultur- und Technikgeschichte und zum Erhalt des wissenschaftlichen und kulturellen Erbes. Mit ihren forschungsbasierten Dauer- und Sonderausstellungen an 12 Standorten in Deutschland erreichen die Museen jedes Jahr Millionen von Menschen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Wissensvermittlung.
  1. Acht Forschungsmuseen, ein Aktionsplan

    Mit einem gemeinsamen Aktionsplan stärken die acht Leibniz-Forschungsmuseen ihre besondere Funktion als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Im Fokus steht das Thema „Eine Welt in Bewegung“ mit verschiedenen zentralen und dezentralen Aktivitäten.

    Zur Website der Forschungsmuseen

Ausstellungstipps

  1. Ein NEST [a nest]

    Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz | ab 21.03.2024

    Zur Ausstellung

  2. WÄLDER. Von der Romantik in die Zukunft

    Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt am Main | ab 16.03.2024

    Zur Ausstellung

  3. SEH-STÜCKE – Maritimes digital entdeckt

    Deutsches Schifffahrtsmuseum, Bremerhaven | ab 20.10.2023

    Zur Ausstellung

  4. Stein der Weisen. Geschichte der Alchemie

    Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg | ab 27.09.23

    Zur Ausstellung

  5. Der Archäologie auf der Spur: IMMER WEITER – Die Hanse im Nordatlantik

    Deutsches Schifffahrtsmuseum, Bremerhaven | ab 24.03.2023

    Zur Ausstellung

  6. Dinosaurier! Zeitalter der Riesenechsen

    Museum für Naturkunde, Berlin | ab 23.08.2022

    Zur Ausstellung