Die acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft sammeln, forschen und vermitteln. Ihre Sammlungsarchive umfassen weit mehr als 100 Millionen Objekte und bilden das Fundament für die Forschung zur Erdgeschichte und Artenvielfalt, zur Kultur- und Technikgeschichte und zum Erhalt des wissenschaftlichen und kulturellen Erbes. Mit ihren forschungsbasierten Dauer- und Sonderausstellungen an 12 Standorten in Deutschland erreichen die Museen jedes Jahr Millionen von Menschen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Wissensvermittlung.
  1. Acht Forschungsmuseen, ein Aktionsplan

    Mit einem gemeinsamen Aktionsplan stärken die acht Leibniz-Forschungsmuseen ihre besondere Funktion als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

    mehr lesen

Ausstellungstipps

  1. Making Crises Visible

    Senckenberg Naturmuseum, Frankfurt | vom 12.02.2020

    Zur Ausstellung

  2. Sachsen hebt seine Schätze

    Senckenberg Museum für Naturkunde, Görlitz | bis 08.03.2020

    zur Ausstellung

  3. Objektwelten als Kosmos - Von Alexander von Humboldt zum Netzwerk Bonner Wissenschaftssammlungen

    Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Bonn | bis 22.03.2020

    zur Ausstellung

  4. SEA CHANGES – Welt & Meer im Wandel

    Deutsches Schifffahrtsmuseum, Bremerhaven | bis 31.03.2020

    Zur Ausstellung

  5. 360° POLARSTERN - Eine virtuelle Forschungsexpedition

    Deutsches Schifffahrtsmuseum, Bremerhaven | bis 31.03.2020

    Zur Ausstellung

  6. VIELFALT ZÄHLT!

    Senckenberg Naturhistorische Sammlungen, Dresden | bis 17.05.2020

    Zur Ausstellung

  7. Kosmos Kaffee

    Deutsches Museum, München | bis 06.09.2020

    Zur Ausstellung

Kontakt
Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger
Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Frankfurt am Main
T 069 75421214
generaldirektion@senckenberg.de
Kontakt in der Leibniz-Geschäftsstelle
Dr. Britta Horstmann
Stellv. Leiterin Wissenschaft
Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
T 030 20 60 49 60
horstmann@leibniz-gemeinschaft.de