Der Urahn der Hengste

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Fast alle der heute lebenden 12 Millionen männlichen Pferde stammen von einem Hengst aus der Eisenzeit ab. Grund ist die straff organisierte Tierzucht der alten Römer, die bis heute nachwirkt. mehr Info

leibniz: Arbeit

In seiner neuen Ausgabe widmet sich das Magazin der Leibniz-Gemeinschaft dem Schwerpunkt „Arbeit“. Es ist zugleich ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2018 „Arbeitswelten der Zukunft“. mehr Info

© Alain Delorme

Wirksam gegen Krankenhauskeime

Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie

Weltweit wird fieberhaft nach neuen Antibiotika gegen den multiresistenten Krankenhauskeim MRSA gesucht. Eine neu entdeckte Substanz-Kombination macht Hoffnung. mehr Info

Kita prägt langfristig

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Ein früher Kita-Besuch wirkt sich positiv auf die Persönlichkeit aus: Kinder, die ein Jahr länger in eine Kita gehen als andere, sind als Jugendliche kommunikativer und durchsetzungsfähiger. mehr Info

Gedruckte Elektronik

INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien

Forscher haben neuartige Tinten entwickelt, die bereits direkt nach dem Trocknen elektrisch leitfähig sind. Darin enthaltene Polymere erlauben den Druck auf nahezu beliebige Untergründe. mehr Info

Aktuelles

Elektronen im Doppelzustand

18.04.18 | Max-Born-Institut für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie

Was vielen unmöglich schien, ist Forschern nun gelungen: Ein Elektron mit Laserpulsen in einen Zustand zu versetzen, in dem es weder völlig frei, noch fest an seinen Atomkern gebunden ist. mehr Info

Viel Arbeit, wenig Geld

18.04.18 | Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Das Sozialwesen boomt, doch die Löhne im Sektor sind nach wie vor niedrig. In Deutschland ist der Abstand zum durchschnittlichen Lohnniveau besonders groß. mehr Info

Subventionsfreude

17.04.18 | Institut für Weltwirtschaft

Staatliche Subventionen sind im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr um über 10 Prozent gestiegen. Ökonomen raten, diese zurückzufahren und für künftige Engpässe vorzusorgen. mehr Info

Elektronik von morgen

16.04.18 | Max-Born-Institut

Bei der Suche nach neuartigen Technologien für die Informationsverarbeitung liefert die Kombination elektrischer und optischer Schaltkreise neue Impulse.  mehr Info

Neue Broschüre erschienen

Die Leibniz-Forschungsmuseen im Kulturerbejahr  

Von der ESA zu Leibniz

Bettina Böhm ist neue Leibniz-Generalsekretärin  

Leibniz in den Medien