Vortrag · Berlin

05.12.2019 · 20:00
Schwarmintelligenz, Echokammern, Verschwörungstheorien – Wie entsteht Wissen im digitalen Zeitalter?

Das Internet ist das verbreitetste Wissensmedium unserer digitalisierten Gesellschaft. Wikipedia und andere gemeinschaftlich erzeugte Enzyklopädien sind anschauliche Beispiele für die Schwarmintelligenz, die erst die Digitalisierung ermöglicht.

Gleichzeitig geht die Digitalisierung aber auch einher mit einer Separierung von Wissenswelten. Durch individuelle Präferenzen und Algorithmen der technischen Umgebungen besteht die Gefahr, dass sich Menschen zunehmend in Filterblasen und Echokammern bewegen, die eigene Einstellungen und Meinungen verstärken und Überzeugungen verhärten.

Grundlage sowohl der positiven und als auch der negativen Prozesse ist die soziale Dimension von Wissen. In den entsprechenden Communities sind Nutzende mit hoch dynamischen, selbstorganisierten, sozialen Systemen konfrontiert, die die einzelnen Nutzer in das eigene Regelwerk zwingen. Wahr ist jeweils das, was dieses System für wahr hält. Das gilt für wissenschaftlich fundierte Aussagen genauso wie für Weltverschwörungstheorien.

Der Vortrag zeigt diese Mechanismen an konkreten Beispielen der Wissenskonstruktion im Internet auf.

In der Vortragsreihe „Leibniz-Lektionen“ präsentiert die Leibniz-Gemeinschaft eine Auswahl aktueller Forschungsergebnisse aus ihren Mitgliedsinstituten.

Ulrike Cress ist seit 2017 Direktorin des IWM. Mit ihrer Arbeitsgruppe Wissenskonstruktion am IWM beschäftigt sie sich mit sozial- und kognitionspsychologischen Prozessen, die bei der gemeinsamen Konstruktion und Nutzung von Wissen relevant sind. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Computer Supported Collaborative Learning (CSCL), Massenkollaboration, Social Software, Wissensmanagement, Embodied Interaction sowie Design und Evaluation digitaler Lern- und Arbeitsumgebungen. Seit 2008 ist sie W3-Professorin an der Eberhard Karls Universität Tübingen im Fachbereich Psychologie.

Veranstaltungsort:

Urania Berlin e. V.
An der Urania 17
10787 Berlin

Referent/innen:

Prof. Dr. Ulrike Cress, Leibniz-Institut für Wissensmedien, Tübingen
Mehr Info/Anmeldung

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.